DAX-Trading KW 04 – Crash im Wetteralgorithmus

Der deutsche Aktienmarkt könnte stürmisch werden.
Kommt es zum Unwetter im DAX?
 

Die Bullen sind im DAX weiterhin am Drücker. Der deutsche Aktienmarkt klettert weiter und konnte am Freitag sogar deutlich zulegen. Die Woche verlief dabei durchaus nach den Vorgaben des Wetteralgorithmus. Allerdings setzte der Freitag dann deutlich über die positive Prognose hinaus zu einem Höhenflug an. Und ob das nicht schon genug ist, kommt es in dieser Woche bereits am Montag zu einer heftigen Reaktion im Wetteralgorithmus. Was genau das bedeuten kann, beleuchten wir nach dem Rückblick auf die Woche.

 

Die gesamte Woche verlief im Prinzip nach Vorgabe des Wetters. Diese Umstand lässt weiterhin auf starke psychologische Einflüsse an den Börsen schließen. Und auch der Freitag selbst ist da kaum ein wirklicher Ausreißer in dieser Logik. Immerhin war der letzte Handelstag der Woche ein Verfallstag. So passte der Freitag zwar nicht zur Prognose, allerdings ist dieses schon öfter an Zinsterminen der EZB, an Verfallstagen und an den Zinsterminen der Fed zu beobachten gewesen.

Schauen wir nun gemeinsam auf den Wetteralgorithmus der Vorwoche. Sie sehen nun den Vergleich mit dem DAX. Bitte beachten: Auf dem DAX-Chart von finanztreff.de ist die ganz rechte Kerze keine Stundenkerze, sondern die Tageskerze von Freitag.

DAX-Chart mit Wetteralgorithmus der Vorwoche (KW03 / 2019)
Rückblick zum Wetteralgorithmus vs. Dax

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 04/2019

 

Für die Prognose der kommenden Handelswoche ist abermals das Momentum (blaue Linie) entscheidend. Dies wird aus dem Wetter abgeleitet und zeigt Ihnen nachfolgend zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten an. Zur Interpretation der Marktlage ist dieser Algorithmus eine ideale Unterstützung.

Für die kommende Handelswoche (Kalenderwoche 04) gilt somit folgende Prognose im Rahmen des Wetteralgos:

 

Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus für die KW 04
Die DAX-Prognose zeigt heftige Ausschläge am Montag.

 

Die Amplituden sind zum Wochenanfang deutlich erhöht!

  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus ausgehend vom Wochenhoch sehr stark fallendes Momentum auf das Wochentief!
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus deutlich steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus minimal steigendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus leicht fallendes Momentum.

 

Zum Beginn der Woche kommt es zu einem sehr seltenen Ausschlag im Wetteralgorithmus. Der Rücksetzer zum Montag ist heftig und in dieser Größe extrem selten. Doch Vorsicht vor schnellen Interpretationen!

 

Interpretation der DAX-Prognose

 

Der deutliche Rücksetzer im Momentum des Wetteralgorithmus ist in der Tat extrem selten. Dennoch sollten die Bären nicht sofort in Jubel verfallen. Wie Sie im Schaubild oben sehen können, haben solche heftigen Ausschläge zur Folge, dass eine Trendwoche anstehen könnte. Je nach tatsächlicher Reaktion am Montag, könnte diese allerdings auch für die Bullen anstehen. Dabei sollten Bullen wie Bären vor allem den Dienstag im Auge haben. Dieser könnte bei neuen Verlaufstiefs bzw. Verlaufshochs den Rest der Woche vorgeben. In jedem Falle könnte es spannend werden, denn das große Geld scheint aktuell stark von der Psychologie getrieben. Die starke Korrelation der letzten Wochen zwischen Wetteralgorithmus und DAX lassen es jedenfalls vermuten.

Wetter und Börse – Hat das Wetter Einfluss auf Aktienkurse?

algomane
Über algomane 63 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.