DAX-Trading KW 13 mit dem Wetteralgorithmus – Überraschung

Wetteralgorithmus
Sonnenschein im DAX?
 

In der letzten Börsenwoche setzten sich dieses Mal die bearishen Marktteilnehmer durch. Dies war nach dem bullishen Start dann doch eine Überraschung und am Ende auch noch deutlich schwächer in der Ausprägung, als es selbst die bearishe Börsenwetterauslegung signalisierte. Was hat das aus börsenpsychologischer Sicht zu bedeuten und wie kann es weiter gehen? Lassen Sie uns damit zum Rückblick und zur Prognose des Börsenwetters kommen.

 

An den ersten beiden Handelstagen der letzten Woche konnte man sich im bullishen Wettermodus wähnen. Vor allem der Dienstag brachte ordentlich Schub gen Norden und signalisierte damit die in der letzten Analyse unterstellte Bullenpower.

Doch ab Mittwoch verließen den DAX die bullishen Kräfte schlagartig. Nach Down-Gap zur Eröffnung ging es den ganzen Tag weiter abwärts. Donnerstag folgte das nächste Gap gen Süden und der Freitag spiegelt ebenfalls deutlich bearishen Überhang.

Da sich die Bären hiermit deutlich durchsetzen und auch den börsenpsychologisch wirkenden Wetterbedingungen widersetzten konnten, ist diese Entwicklung ein deutliches Zeichen für eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse im DAX.

Schauen wir nun gemeinsam auf den Wetteralgorithmus der Vorwoche. Sie sehen nun den Vergleich mit dem DAX. Bitte beachten: Auf dem DAX-Chart von finanztreff.de ist die ganz rechte Kerze keine Stundenkerze, sondern die Tageskerze von Freitag.

DAX Chart mit Prognose aus der KW 12
Prognose und Verlauf der 12. Kalenderwoche im DAX: Die Bären haben sich deutlich durchgesetzt.

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 13/2019

 

Für die Prognose der kommenden Handelswoche ist abermals das Momentum (blaue Linie) entscheidend. Dies wird aus dem Wetter abgeleitet und zeigt Ihnen nachfolgend zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten an. Zur Interpretation der Marktlage ist dieser Algorithmus eine ideale Unterstützung.

Für die kommende Handelswoche (Kalenderwoche 13) gilt somit folgende Prognose im Rahmen des Wetteralgos:

Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus für die KW 13
Die DAX-Prognose nach Wetteralgorithmus

 

Die Amplituden sind normal.

  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus fallendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus leicht fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus deutlich steigendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum auf das Wochenhoch.

 

In der neuen Handelswoche steigt das Börsenwetter-Momentum nach einem verhaltenen Start zum Ende der Woche an.

 

Interpretation der DAX-Prognose

 

In der neuen Handelswoche zeigt das Wettermomentum zum Ende der Woche aufwärts. Auch das Momentumhoch wird erst für Freitag erwartet. Im Gegensatz dazu ist die Tendenz bis Dienstag fallend. Diese unheitliche Entwicklung bekommt zusätzliches Gewicht, da die Amplituden auf beiden Seiten etwas stärker ausgeprägt sind als zuletzt. Insgesamt hat das bullishe Momentum leichtes Übergewicht.

 

Die Bullen bekommen also aus Börsenwettersicht noch einmal Rückendeckung, um das Handelsgeschehen wieder gen Norden zu treiben. Nach der bearishen Überraschung in der letzten Woche müssen die Bullen zum Wochenanfang aber gleich zur Tat schreiten, um den DAX nicht durchfallen zu lassen. Nur dann kann es ein kräftiges Bullen-Finale zum Ende der Woche werden. Vive versa wird es im DAX bis zur Wochenmitte ordentlich abwärts gehen, wenn die Bullen zu kraftlos agieren. Für Spannung ist also gesorgt.

 

Tritt die US-Notenbank FED weiter auf die Bremse?

algomane
Über algomane 63 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.