DAX-Trading KW 20 mit dem Wetteralgorithmus – extrem bullish!

Wetteralgorithmus KW21 Sonne
Sonne Sonne Sonne
 

Die letzte Börsenwoche geht mit aller Deutlichkeit an die Bären. Die Bullen hatten nicht den Hauch einer Chance und das trotz bullenfreundlichen Wetterbedingungen. Damit war das jetzt die zweite Woche in Folge mit schwächelnden bullishen Kräften. Es scheint sich im Markt also grundlegend etwas geändert zu haben. Lassen Sie uns das genauer betrachten und damit zunächst zur Rückschau und dann zur aktuellen Prognose für die neue Woche kommen.


Gleich zum Wochenstart ging es mit dem Down-Gap zur Handelseröffnung mehr als deutlich abwärts. Damit war klar, dass es dieses Mal für die Bullen auf jeden Fall schwieriger werden sollte. Nimmt man dies als gegebene Ausgangslage für den Montag hin, kann dem weiteren Tagesverlauf sogar positive Tendenz bescheinigt werden. Nach dem Tagestief in der zweiten Handelsstunde ging es entsprechend der positiven Börsenwetterlage bis zum Handelsschluss aufwärts. Die Lage schien für die bullishen Marktteilnehmer also doch nicht total hoffnungslos zu sein.

Eigentlich wäre es ja auch kaum zu glauben, dass es nach den zuletzt mehrheitlich und konstant bullishen Handelswochen auf einmal so abrupt damit vorbei sein soll. Doch mehr als Hoffnung für die Bullen können wir aus der letzten Woche nicht ableiten. Nach dem Patt der ersten DAX-Stunde am Dienstag ging es den Rest des Tages abwärts. Dieser kontinuierliche Abverkauf erfolgte gegensätzlich zum positiven Wettermomentum. Damit war klar, dass die Bären dieses Mal deutlich die Oberhand haben sollten. Und so kam es dann auch. Es ging den Rest der Woche entsprechend der bearishen Signalauslegung weiter abwärts. Lediglich der Freitag war mit Up-Gap und Seitwärtsgehangel stabiler und daher eher neutral im Sinne der Börsenwetter-Interpretation. Doch mehr als ein Hoffnungsschimmer kann auch aus dem Wochenausklang erst einmal nicht abgeleitet werden.

Nach den ersten Anzeichen für schwächelnde Bullen in der vorletzten Woche haben wir aus Sicht des Börsenwetters nunmehr einen weiteren und vor allem auch stärkeren Beleg für solch ein Szenario erhalten. Der Auslöser kommt sicherlich aus dem politischen Lager und ist ja auch nicht neu für die Börsianer, doch dieses Mal scheint mehr dahinter zu stecken oder zumindest scheinen die tatsächlichen Auswirkungen der trumpschen Maßnahmen immer mehr Marktteilnehmern bewusst zu werden – insbesondere für Deutschland und damit für den DAX.

Schauen wir nun gemeinsam auf den Wetteralgorithmus der Vorwoche. Sie sehen hier den Vergleich mit dem DAX. Bitte beachten: Auf dem DAX-Chart von finanztreff.de ist die ganz rechte Kerze keine Stundenkerze, sondern die Tageskerze von Freitag.


DAX Chart mit Prognose aus der KW 19
Prognose und Verlauf der 19. Kalenderwoche im DAX: Die Bären ließen den Bullen keine Chance


DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 20/2019


Für die Prognose der kommenden Handelswoche ist abermals das Momentum (blaue Linie) entscheidend. Dies wird aus dem Wetter abgeleitet und zeigt Ihnen nachfolgend zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten an. Zur Interpretation der Marktlage ist dieser Algorithmus eine ideale Unterstützung.

Für die kommende Handelswoche (Kalenderwoche 20) gilt somit folgende Prognose im Rahmen des Wetteralgos:


Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus für die KW 20
Die DAX-Prognose nach Wetteralgorithmus: Dieses Mal gibt es sogar deutlich steigendes Momentum


Die Amplituden sind normal.


  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus ausgehend vom Wochentief steigendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus steigendes Momentum.

Für die neue Handelswoche erwartet der Wetteralgorithmus klar steigendes Momentum.


Interpretation der DAX-Prognose


Die neue Woche bietet aus neutraler Börsenwettersicht beste Bedingungen für die bullishe Seite. Von Tag zu Tag steigt das Momentum an. Sollte sich dies eins zu eins im DAX-Handel niederschlagen, kann es auch deutlich nach oben gehen. Eine Seitwärtsentwicklung wäre ein weiteres Indiz für Kräfteverhältnisse zu gunsten der Bären – fallende Kurse sowieso.

Dass es in der neuen Woche sofort wieder gen Norden geht im DAX, so wie es das Börsenwetter-Momentum signalisiert, wäre kaum zu glauben und sicherlich eine große Überraschung. Aber wer weiß, vielleicht waren die beiden schwachen Wochen nur eine notwendige Korrektur. Die Bedingungen sind jedenfalls extrem bullish!

algomane
Über algomane 63 Artikel
Algomane: Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.