DAX: Verpassen Sie nicht den Ausbruch der Bullen

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Der deutsche Leitindex DAX konsolidiert nach der letzten Rally auf hohem Niveau in einem bullischen Dreieck. Gelingt der Ausbruch nach oben, lockt der Test des Allzeithochs. Der Markt muss sich noch für eine Richtung entscheiden. Deshalb ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, Ihren Trade zu planen. Die passende Orientierung finden Sie hier bzw. am morgigen Montag ab 8:30 Uhr in der Live-Besprechung mit Tickmill Analyst Mike Seidl.

DAX nach 17 Prozentrally mit bullischem Dreieck

Tickmill-Analyse: DAX im Tageschart
Tickmill-Analyse: DAX im Tageschart

Nachdem der deutsche Leitindex vom Oktobertief bei gut 13.225 Punkten innerhalb von 7 Handelstagen eine wahre Kursrally mit einem Punktegewinn von 1.971 Punkten bzw. über 17 Prozent aufs Parkett gelegt hat, verharrt er in einer Konsolidierung. Diese formt der DAX auf hohem Niveau in einem Dreieck aus, dass nach charttechnischer Lesart einen bullischen Charakter in sich trägt. Denn zum einen formt es sich nach einer dynamischen Aufwärtsbewegung aus und zum anderen findet die Konsolidierung auf hohem Niveau nach dem Bruch des vorangegangenen Abwärtstrends und leicht unter dem Widerstand bei 13.300 Punkten aus. Das drei Argumente, die den Fokus der Trader bei einem Ausbruch durch die Dreiecksoberseite in der kommenden Handelswoche stark auf das Zwischenhoch bei 13.339 Punkten bzw. das bei 13.461 Punkten befindliche Oktoberhoch lenken. Für den Fall eine regressiven Ausdehnung zur Chartunterseite stellt das aktuelle Zwischentief der Korrektur bei 12.926 Punkten den ersten Anlaufpunkt. Finden sich hier keine Käufer, rückt die runde und psychologisch wichtige Marke bei 12.500 Punkten als Auffanglevel auf die Agenda. Für den Wochenstart ausschlaggeben, dürften die Kurslevel bei 13.172 Punkten und 13.033 Punkten sein.

Behalten Sie diese Level zum Wochenstart im Auge!

Tickmill-Analyse: DAX im Stundenchart
Tickmill-Analyse: DAX im Stundenchart

Die Entscheidung, wie der Ausbruch aus dem Dreieck abläuft, wird an den soeben genannten Marken getroffen. Kurzfristig ausgerichteten Tradern empfiehlt sich daher der genau Blick auf diese Level. Kauft der Markt den Anstieg über die Dreiecksoberseite, sprechen Notierungen oberhalb von 13.172 Punkten für einen nachhaltig bullischen Ausbruch (Kaufsignal). Zur Zielplanung rücken hier die fallenden Zwischenhochs der Konsolidierungsphase – blaue Rechtecke – bei 13.214 Punkten, 13.280 Punkten bzw. 13.295 Punkten auf die Agenda. Die Kurslevel bei 12.926 Punkten, 12.870 Punkten und 12.700 Punkten bieten hingegen bei Notierungen unterhalb von 13.030 Punkten planbare Orientierungslevel.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 75% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 328 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.