DAX voller Energie: Trading am 03.06.2020

DAX voller Energie
DAX voller Energie
 

Am Dienstag hat der DAX voller Energie einen beeindruckenden Start in die Woche hingelegt. Die Anleger setzten hierbei unbeirrt auf eine rasche Konjunkturerholung. Der deutsche Leitindex stieg um 3,75 Prozent auf einen Stand von 12.021,28 Punkte an. Erstmals seit Anfang März konnte die Marke von 12.000 Zählern Punkten erobert werden.

DAX voller Energie am Montag

Unbeeindruckt von den Unwegbarkeiten der Corona-Krise sowie der belasteten Beziehungen zwischen den USA und China klettert der DAX voller Energie über die runde Marke von 12.000 Punkten. Der mit einem im Bezug zum vergangenen Freitag mit einem kräftigen Aufwärts-GAP gestartete Index war auch im weiteren Tagesverlauf nicht zu bremsen.

Das kleine GAP zum außerbörslichen Handel vom Montag wurde sehr schnell geschlossen. Im weiteren Verlauf legte der Index bis in die Mittagsstunden zu, um dann auf hohem Niveau zu verharren. Die in meiner Dienstagsanalyse benannten Ziele bzgl eines steigenden Marktes konnten bis zum Bereich um das Tageshoch bei 12.055,57 Punkten erreicht werden. Mit einem Tagesschluss oberhalb der runden Marke von 12.000 Punkten endete ein sehr gelungener Wochenauftakt.

Der Blick in den 4-Stundenchart zeigt einen aufstrebenden DAX:

DAX voller Energie oberhalb der Marke von 12.000 Punkten im 4-Stundenchart
DAX voller Energie oberhalb der Marke von 12.000 Punkten im 4-Stundenchart

Trading im DAX voller Energie am Mittwoch

Wird der Mittwoch den DAX erneut zu höheren Kursen treiben oder ist nach dem starken Wochenstart mit einer Korrektur zu rechnen? Die Wall Street präsentierte sich mit leichten Gewinnen. Steigende Notierungen im Euro werden derzeit vom deutschen Leitindex ignoriert .

Die Einstiege und Ziele in einem steigenden Markt…

…werde ich als erstes unter die Lupe nehmen. Eine stabile Eröffnung des Xetra-Handels oberhalb der runden Marke bei 12.000 Punkten wäre ein Signal in Richtung des mehrfach angetesteten Widerstands und Tageshochs vom Dienstag bei 12.050 Punkten. Um weitere interessante Marken auszumachen, schau ich in den oben eingefügten 4-Stundenchart. Hierbei zeigt sich, dass der deutsche Leitindex bereits in der Bereich des rot markierten GAPs vom 28.02.2020 eingedrungen ist. Entsprechend wären beim Weg zum GAP-Close als Zwischenziele die Bereiche bei 12.135 Punkten und 12.200 Punkten zu vermerken. Bis zum GAP-Close selbst sind es allerdings dann noch weitere 175 Punkte.

Die Einstiege und Ziele in einem fallenden Markt …

…sollen nun Gegenstand der Betrachtung sein. Hier fällt mein Blick zum Unterstützungsbereich bei 11.975 / 12.000 Punkten. Notierungen unterhalb dieser Zone könnten den DAX in Richtung des Eröffnungskurses vom Dienstag sowie zur Unterstützung bei 11.810 Punkten drücken. Für den weiteren Verlauf zitiere ich aus meiner Analyse vom Vortag:

Weiterer Abgabedruck brächte die Unterstützungen bei 11.720 / 11.725 Punkten und bei 11.600 Punkten in Reichweite. Unterhalb des Bereiches bei 11.600 Punkten könnte weitere Verkaufsfatasie aufkommen. Die Unterstützung bei 11.500 Punkten und damit die Zone des Schlusskurses vom letzten Mittwoch wären mögliche Ziele. Eine sich fortsetzende Kursschwäche könnte den deutschen Leitindex in Richtung der Unterstützung bei 11.445 Punkten lenken. Darunter käme mit GAP vom vergangenen Dienstag mit der Ausrichtung auf die Unterstützung bei 11.375 Punkten ein weiteres Ziel in Sichtweite. Die bei weiter fallenden Notierungen in Frage kommende Unterstützung bei 11.235 Punkten sollte ihrem Namen allerdings gerecht werden. Ansonsten wäre erst bei der runden Marke bei 11.000 Punkten wieder mit stärkerer Unterstützung zu rechnen.

https://trading-treff.de/trading/dax-mit-atempause-trading-am-02-06-2020

Für meinen Handel am Mittwoch finde ich für das Daytrading geeignete Unterstützungen, Widerstände sowie Trendlinien im 15-Minutenchart:

DAX voller Energie mit dem Blick nach oben im 15-Minutenchart
DAX voller Energie mit dem Blick nach oben im 15-Minutenchart

Auch der Mittwoch verspricht wieder Spannung. Kann der DAX erneut mit steigenden Kursen glänzen oder steht eine gesunde, dem vorherrschenden Aufwärtstrend dienliche Korrektur an? Darauf werden uns die kommenden Stunden eine Antwort geben.

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand und besten Erfolg beim Traden!

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 155 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.
Kontakt: Facebook

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.