DAX wieder im Bärenlager – 10.000 rückt in weitere Ferne

Barenmarkt im DAX denkbar?
Wittert der Bär Morgenluft?
 

Unser DAX hat sich erneut von der 10.000er-Marke entfernt und ist damit negativ in den neuen Kalendermonat gestartet. Richten wir uns auf weitere bärishe Zeiten ein?

Zurück auf Wochentief

Bereits in der Nacht und der Vorbörse gab es leichtere Notierungen. Diese konnten nicht aufgeholt werden und setzten sich zum Tagesende noch einmal fort. Ein GAP entstand und konnte intraday nicht geschlossen werden:

GAP zu Dienstag im DAX
GAP zu Dienstag im DAX

Dabei wurde die 9.500 angelaufen und nur knapp verteidig. An diesem Bereich notierten wir in der Vorwoche bereits mehrfach. Insgesamt entstand dort jedoch noch keine Dynamik, so dass die Bandbreite des Handels sich weiter verringerte:

DAX-Range am Mittwoch
DAX-Range am Mittwoch

Mit diesem GAP zusammen gerechnet fiel der DAX jedoch um rund 400 Punkte zur Wochenmitte und hat sich damit nah an die Unterstützung aus der mittleren Zeitebene herangearbeitet (Rückblick):

Range für Mittwoch skizziert
Range für Mittwoch skizziert

Eine Unterstützung, die vom Montag und dem markanten Verlaufstief der vergangenen Woche in Folge des ifo-Geschäftsklimaindex entstanden ist. Sie wird im Ausblick noch eine Rolle spielen.

Folgende Eckdaten des Tages sind festzuhalten:

Eröffnung9.610,67PKT
Tageshoch9.686,46PKT
Tagestief9.498,05PKT
Vortageskurs9.935,84PKT

Besteht hier weitere Gefahr auf der Unterseite?

Tradingideen am Donnerstag

Mit dem Aufschlag auf die 9.500 und respektive einem Test der Tiefs vom Montag besteht die Gefahr weiterer Abwärtsdynamik. Vom Trendverhalten her sind wir bereits dafür anfällig:

XETRA-DAX-Tendenz
XETRA-DAX-Tendenz

Es gilt nun für den Donnerstag, diesen Bereich zu verteidigen, um einen Rutsch zur 9.200 zu verhindern:

DAX-Unterstützung in Gefahr
DAX-Unterstützung in Gefahr

Entwarnung im Sinne eines Kaufsignals sind aus diesem Chartbild erst bei Überschreitung der Mittwoch-Hochs prozyklisch zu finden:

Bullishes DAX-Szenario
Bullishes DAX-Szenario

Die 9.700 ist hierfür mein Trigger und das Signal erfolgt mit dem Eindringen in das GAP zu Dienstag.

Vorbörslich sind wir im Nachthandel noch etwas tiefer gelaufen, können uns aber aktuell aus dem Abwärtstrend befreien. Ein Hoffnungsschimmer für die Bullen und somit die Verteidigung der 9.500?

Vorbörse DAX mit Hoffnungsschimmer
Vorbörse DAX mit Hoffnungsschimmer

Die Unterstützung werde ich auf jeden Fall im Auge behalten und live im Webinar ab 10.00 Uhr kommentieren.

Termine für den 02.04.2020

Für den Donnerstag stehen 11.00 Uhr die Erzeugerpreise auf EU-Ebene im Fokus. Danach geht der Blick umgehend in die USA. Hier werden mit dem Challenger Report um 13.30 Uhr weitere wichtige Daten zum US-Arbeitsmarkt veröffentlicht.

14.30 Uhr stehen dann die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe an. Sie stiegen in der Vorwoche um das Zehnfache und werden daher auch in dieser Woche mit Spannung erwartet. Parallel gibt es die US-Handelsbilanz.

Im regulären Handel der Wall Street stehen dann noch 15.45 Uhr der ISM New York Index und 16.00 Uhr die US-Werkaufträge auf der Agenda.

Alle Prognosen dieser Daten finden Sie in folgender Übersicht:

Wirtschaftstermine am 02.04.2020
Wirtschaftstermine am 02.04.2020

Kommen Sie weiterhin gut in den April, ohne Scherze und bei bester Gesundheit.

Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 567 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.