DAX zielstrebig: Trading am 24.06.2020

DAX zielstrebig
DAX zielstrebig
 

Befeuert von überraschend positiven Stimmungsdaten aus der Wirtschaft hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag deutlich an Boden gutgemachen können. Damit sprang der DAX zielstrebig über die Marke von 12.500 Punkten. Zeitweise notierte der Index sogar über 12.600 Punkten. Zum Xetra-Schluss gewann der deutsche Leitindex 2,13 Prozent auf einen Stand von 12.523,76 Punkten.

DAX zielstrebig am Dienstag

So erholte sich laut dem Forschungsinstitut IHS Markit die Unternehmensstimmung (PMI) im Juni in Europa kräftig von ihrem Einbruch in der Corona-Krise. Die gute Stimmung unter den Einkaufsmanagern zeigte sich deutlich ausgeprägter als zu erwarten war.

Mit einem Aufwärts-GAP gestartet, konnte der DAX zielstrebig die bisherige obere Rangebegrenzung ansteuern und überschreiten. Die in meiner Dienstagsanalyse beschrieben Zielbereiche für einen bullischen Markt konnten inklusive des GAP-Close vom 11.06.2020 erreicht und übertroffen werden. So lag des Tageshoch bei knapp über 12.600 Punkten. Trotz eines teilweisen Abverkaufs der zwischenzeitlichen Gewinne beendete der Index den Handel oberhalb der bisherigen Seitwärtsrange.

Der DAX mit Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung im 4-Stundenchart:

DAX zielstrebig mit Ausbruch aus der Seitwärtsrange im 4-Stundenchart
DAX zielstrebig mit Ausbruch aus der Seitwärtsrange im 4-Stundenchart

Trading im DAX am Mittwoch

Nun hat der DAX es also doch geschafft, mit einem Ausbruch nach oben die Seitwärtsrange der vergangenen Tage aus eigener Kraft zu verlassen. Auch die Wall Street sollte ihrerseits mit einer freundlichen Stimmung dem deutschen Leitindex kein Bein stellen. Der etwas stärkere Euro dürfte keinen größeren Einfluss auf den Handel am Mittwoch haben.

Die Einstiege und Ziele in einem steigenden Markt…

… sollen nun betrachtet werden. Für ein bullisches Umfeld gilt es zunächst, den Ausbruch aus der Seitwärstrange der vergangenen Tage zu bestätigen. Ein stabiler Start über den Unterstützungen bei 12.430 / 12.450 / 12.505 Punkten mit anschließenden Angriff auf die den ersten Widerstand bei 12.550 Punkten wäre schon ein gelungener Tageseinstand. Darüber winkt dann schon der Widerstandsbereich bei 12.600 Punkten und dem knapp darüber liegenden Dienstagshoch. Im weiteren Verlauf sehe ich die Widerstände bei 12.650 / 12.750 / 12.850 und 12.900 Punkten als wichtige Marken an.

Die Einstiege und Ziele in einem fallenden Markt…

… werde ich nun unter die Lupe nehmen. Mangelnde Unterstützung bei 12.505 Punkten könnte den deutschen Leitindex zum lokalen Nachmittagstief vom Dienstag sowie zum Unterstützungsbereich bei 12.430 / 12.450 Punkten führen. Diesem Bereich kommt nun als Unterstützung eine größere Bedeutung zu. Immerhin handelt es sich um die obere Begrenzung der bis zum Dienstag bestehenden Seitwärtsrange. Entsprechend wäre bei einem dynamischen Bruch dieser Unterstützung mit verstärktem Abgabedruck zu rechnen. In diesem Fall sehe ich das Tagestief vom Dienstag sowie Unterstützung bei 12.325 Punkten als weitere Ziele in einem bärischen Umfeld an. Fortlaufende Abgaben führen den Index in den Bereich des Eröffnungs-GAPs vom Dienstag. Sollte es zum GAP-Close kommen, werde ich auf die Unterstützungen bei 12.200 / 12.145 / 12.130 12.050 und 12.000 Punkten ein Auge haben. Bei den genannten Unterstützungen sollte dem Bereich bei 12.200 Punkten als untere Begrenzung der bisherigen Seitwärtsbewegung eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Für meinen Handel am Mittwoch finde ich für das Daytrading geeignete Unterstützungen, Widerstände sowie Trendlinien im 30-Minutenchart:

DAX zielstrebig mit steigender 1-2-3-Formation im 30-Minutenchart
DAX zielstrebig mit steigender 1-2-3-Formation im 30-Minutenchart

Am Mittwoch kommt es nun darauf an, ob der DAX seinen Ausbruch aus der bisherigen Seitwärtsrange für weitere Kursgewinne nutzen kann. Der nachbörslichen Handel am Dienstag sah den deutschen Leitindex im Bereich der oberen Begrenzung dieser Seitwärtsrange. Somit sollte auch am Mittwoch dieser Zone mit entsprechender Aufmerksamkeit begegnet werden.

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand und besten Erfolg beim Traden!

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 55 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.
Kontakt: Facebook

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.