DowJones Future im Abwind

 

Zieht ein Sturm auf im YM, Dow Jones Future? Ist es nur eine notwendige Korrektur? Die kommende Woche dürfte interessant werden, ob der Anlass „Corona“ die Märkte weiter nach unten treibt. Die wichtige Marke von 28086 hat am Freitag gehalten der Aufwärtstrend im Tageschart ist noch intakt. Untergeordnet ist der DowJones Future im Abwind!


Überblick der Zeiteinheiten


Zunächst hilft ein Blick in den Tageschart für den ersten Eindruck der letzten Tage und Wochen. Es wird sich zeigen ob der Markt, der DowJones Future im Abwind ist. Aktuell sieht es noch nach einer stärkeren Korrektur aus.

Wobei das Gap nicht wirklich auf Schlusskursbasis geschlossen wurde, und die Freitagskerze mit über 600 Punkten Verlust ein Statement gesetzt hat. Ob dies nun Corona oder den Zahlen um 14:30 geschuldet war spielt für mich keine Rolle. Der DowJones ist angezählt. Ein Rebound vom grünen Unterstützungsbereich war äußerst schwach und deutet für mich auf folgende Unsicherheit die nächsten Tage.


DowJones Future (ym) Tageschart


Vom Allzeithoch Mitte Januar bei 29360 hat der DowJones 1072 Punkte verloren. Dennoch wurde die Unterstützung, bei mir im Chart der grüne Bereich, nicht durchbrochen. Somit ist der Aufwärtstrend noch gegeben und ich bin gespannt wie die ersten Tendenzen heute Nacht, wenn der Markt öffnet, gehandelt werden.

Im gröberen Verlauf sehe ich also den grünen Bereich als Unterstützung an und im oberen Bereich das Gap als Widerstandszone. Hier kann sich die Unsicherheit als einen Seitwärtsmarkt abbilden, ähnlich wie im August des letzten Jahres. Dies ist bisher nur eine grobe Einschätzung und es muss sich erst eine Range ausbilden. Die Grenzen können durchaus abweichen.


Dow Jones detaillierte Chartanalyse


Im Stundenchart sieht es schlechter aus, denn hier ist klar short gegeben und der DowJones Future im Abwind. Die Bewegung ist gut unter die Unterstützung bei 28432 und 28404 gelaufen. Dies ohne wirkliche Gegenwehr seitens der long Fraktion. Die roten Kerzen liefen bis runter an die 28103. Erst dort setzte eine Erholung ein, diese sehe ich eher aus Eindeckungen des Intradayhandels vor dem Wochenende und dies passt ganz gut zur grünen Kerze der letzen Handelsstunde. Zuvor war es ein klarer Trendtag short.


DowJones Future (ym) Stundenchart
DowJones Future (ym) Stundenchart


Für die Eröffnung gibt es nun zwei Varianten:

A Die Bewegung ist zunächst zu Ende und eine Korrektur steht auf dem Parket

B Der Druck von Freitag setzt sich fort und die Bewegung geht fast nahtlos weiter

Glaskugel momentan und ich werde erst gegen 8am EST am Start sein und die Kurse zunächst beobachten, um dann im Verlauf einen Einstieg zu definieren.

Für die Variante A sehe ich die ehemalige Unterstützungszone, die nun als Widerstand fungiert bei 28404 und 28432. Möglicherweise ergibt sich hier ein Anlaufen und Fortsetzung des Abwärtstrends mit anschließendem Bruch des Freitagstiefs. Diese Korrektur wäre bis an das Gap für mich in Ordnung, spätestens dort sollte es nach unten drehen, um den Abwärtstrend weiter zu definieren.

Die Variante B läuft gar nicht so weit nach oben, eher seitwärts, und das Freitagstief wird recht zügig nach unten verlassen. Im Verlauf 9:30am EST kann dann zunächst die Gegenrichtung long gespielt werden.

Dies meine groben Gedanken im Stundenchart und mal sehen wie sich das bis Montag zur Haupthandelszeit entwickelt.


Mein Tageshandel


Die kleinere Zeiteinheit 5 Minutenchart spielt noch keine so große Rolle und wird erst ab Montag zur Haupthandelszeit wichtig. Dennoch möchte ich den Chart nicht vorenthalten. Ich habe eine 20 Punkte Skalierung gewählt und die Bewegung von Freitag ist schon beeindruckend.


DowJones Future (ym) 5-Minutenchart
DowJones Future (ym) 5-Minutenchart


Der Chart ist im Einklang mit dem Stundenchart klar short, aber das kann sich im Hinblick auf den Tageschart bzw. Stundenchart schnell ändern, denn hier kann eine stärkere Korrektur nach oben anstehen. Dies entweder als Korrektur short Stundenchart gesehen oder über den Tageschart als Ende der Korrektur. Das halten der grünen Zone ist hier maßgeblich und das Allzeithoch im Verlauf des Monats angelaufen werden.

Interessant also das Freitagstief und das lokale Hoch bei 28307, blauer Bereich. Hier halte ich nach Handelsmöglichkeiten Ausschau. Je nachdem wie sich die Volatilität entwickelt können diese beiden Bereiche aber gerne überrannt werden. Dies vermute ich aber erst in Richtung Haupthandelszeit. Zuvor eher seitwärts und nicht zu stark in der Bewegungsausprägung.

Aktuell habe ich keine Handelsentscheidung getroffen und erwarte gespannt die ersten Stunden des Montages.


Fazit der Chartanalyse


Nach wie vor sehe ich den DowJones Future im Abwind. Dies in den Zeiteinheiten Stundenchart und darunter. Im Tageschart hat die wichtige Marke 28086, gekennzeichnet im grünen Bereich, gehalten und bietet Hoffnung für erneut steigende Kurse.

Ich wünsche einen erfolgreichen Start in die Woche

Ihr Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand
Über Stephan Hillenbrand 52 Artikel
Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.
Kontakt: Facebook

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.