Druck auf den DAX und Rekord im Nasdaq | Ableitungen für das Trading am Mittwoch den 03.07.2024

Trading Ideen Andreas Bernstein MITTWOCH 2

Druck auf den DAX und Rekord im Nasdaq am Dienstag.| Ableitungen für das Trading am Mittwoch den 03.07.2024 zum Handelsstart.

Erneute Schwächephase im DAX

Der positive Wochenstart und parallele Monats- und Quartalsbeginn hat das große Bild im DAX nicht nachhaltig verändert. Den Ausbruchsversuch und die dafür notwendige Überwindung der 18.400 hatten wir in der Morgenanalyse vom 02.07.2024 entsprechend dargestellt (Rückblick):

20240702 DAX Xetra Wochenverlauf

Mit dem Rücklauf fiel der DAX in die seit rund 2 Wochen geltende Begrenzung zurück, welche als Ankerpunkt immer wieder die 18.200 in der Mitte und damit als Ziel hatte. Hier bremste der Index jedoch zum Dienstagmorgen nicht ein, sondern zeigte nun wieder deutliches Momentum auf der Unterseite. Der Abverkauf, anders kann man dies nicht ausdrücken, erinnerte stark an den Mittwoch vor einer Woche. Hierbei war schon einmal ein Fehlsignal auf der Oberseite aufgetreten und sorgte für eine komplette Umkehr des Tages und Rücklauf an die Wochentiefs. Ähnlich skizzierte sich der Verlauf nun auch wieder, sodass wir auf der Unterseite genau diesen Bereich vom Mittwoch der Vorwoche anliefen – den nun mehrfach getesteten Supportbereich oberhalb der 18.000er-Marke:

20240703 DAX XETRA Dreieck

Er hielt und brachte eine deutliche Gegenbewegung von 100 Punkten hervor. Sie sorgte zwar für Entspannung am Markt, doch letztlich wurden die Minuszeichen nicht wieder aufgeholt. Der Handel endete somit bei -0,69 Prozent und reflektierte nicht die Stärke an der Wall Street.

Anhand der Daten der Börse Frankfurt ist der zweite Handelstag Im Juli wie folgt umrissen:

2024-07-02 DAX Boerse Frankfurt

Für das große Bild ist damit erneut keine Änderung eingetreten. Das Dreieck formiert sich weiter und die 18.200 dürfte heute dann wieder von der Unterseite aus angelaufen werden:

20240703 DAX XETRA mittelfristig

Sie ist schon in den Notierungen der Vorbörse sichtbar und bringt damit erneut eine Umkehr der Bewegung vom Vortag als „Muster“ im DAX auf den Plan:

20240703 DAX JFD Vorboerse

Meine Trading-Umsetzung dieser Ideen siehst Du im Rahmen des Premium Trading Club gern. Alle Infos dazu habe ich Dir im Punkt Livetrading meiner Homepage zur Verfügung gestellt.

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Auf den Verlauf an der Wall Street gehe ich nun näher ein.

Nasdaq zeigt erstmaligen Schlusskurs über 20.000 Punkten

Ein ähnliches Muster mit neuem Verlaufshoch und dem starken Rückfall zeigte der Nasdaq am Freitag. Nach positiven Zahlen zum US-Verbrauchervertrauen gelang der Anlauf und sogar ein Durchbruch durch die runde 20.000er-Marke, doch per Schlusskurs waren die Gewinne komplett aufgebraucht (Rückblick Wochenanalyse:

20240629 Nasdaq-100

Mit dem leichten Plus am Montag skizzierte ich daher einen neuen Anlaufversuch im Chartbild (Rückblick 2):

20240702 Nasdaq-100

Genau diese Bewegung erfolgte gestern. Direkt zum Handelsstart wurden die negativen Vorgaben aus Europa abgestreift, das GAP geschlossen und zur Rede von Jerome Powell auf dem Zentralbankforum und dem Auszug „Wir haben ziemlich viele Fortschritte gemacht und die Inflation wieder auf unser Ziel zurückgeführt“ gab es weitere Aufschläge.

Der Index erreichte diesmal nicht nur die 20.000er-Marke, sondern hielt sie per Schlusskurs auch und brachte damit einen neuen Rekord zutage. Dies ist hier abgebildet:

20240703 Nasdaq-100

Ebenfalls auf Rekordniveau notiert der S&P500 mit dem erstmaligen Schluss über 5.500 Punkten. Eine Zusammenfassung in der auch die asiatischen Märkte am Morgen verankert sind, ist hier abgebildet:

2024-07-03 Investing um 06.21.36

Weitere Setups und Einzelmärkte besprechen wir dann im Livetradingroom heute wieder um 10.00 Uhr diesmal ohne Marcus Klebe:

LiveTradingRoom webinar

Meine Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine für Mittwoch den 03.07.2024

Das EZB Notenbankforum geht in den nächsten Tag, auf dem gestern neben Jerome Powell auch schon Christine Lagarde sprach.

Seitens der Wirtschaftsdaten werden heute die Einkaufsmanager aus dem Dienstleistungssektor erwartet. Über den Vormittag verteilt aus Europa und 10.00 Uhr auf gesamter EU-Ebene und am Nachmittag 15.45 Uhr dann aus den USA.

Zudem stehen die MBA Hypothekenanträge aus den USA 13.00 Uhr und die Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe 14.30 Uhr an. Denn am Donnerstag, dem regulären Termin, ist an der Wall Street kein Handel.

20.00 Uhr gilt der Blick noch dem Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung.

Diese Termine sind diesem Wirtschaftskalender entnommen, hier siehst Du für heute die genauen Eckdaten:

2024-07-03 Wirtschaftsdaten

Weitere Quartalszahlen stehen in dieser Woche nur noch von wenigen Unternehmen an. Wir nähern uns dem Sommer und damit auch dem Übergang in die neue Quartalssaison, wie diese Übersicht zeigt:

20240701 Earnings Wall Street KW27

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,51 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1447 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.