Erholung im DAX ohne die Wall Street | Tradingideen Freitag vor NFP-Daten 05.01.2024

Trading Ideen Andreas Bernstein FREITAG 1

Erholung im DAX ohne die Wall Street, welche am Abend die Gewinne wieder abgab. Was gibt es für Tradingideen Freitag vor NFP-Daten 05.01.2024?

Erholung im DAX nur für einen Tag?

Als Videoversion:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mit dem Jahresauftakt kehrte die Volatilität an die Aktienmärkte zurück. An den ersten beiden Handelstagen gab es eine Intraday-Volatilität von mehr als 300 Punkten, wie gestern in der Morgenanalyse am 04.01.2024 aufgezeigt und besprochen wurde:

2024-01-03 DAX Handelsspanne

Damit stand zunächst der Abwärtstrend zum Test auf der Agenda, den wir zu gestern wie folgt skizzierten (Rückblick):

20240104 DAX Xetra Jahresstart

Der Rücklauf war aus meiner Sicht als Pullback zu werten. Die 16.600 Punkte waren mittelfristig zunächst ein Support aus zwei Wochen und könnten nun erst einmal wieder das Ende der Gegenbewegung darstellen, so meine Idee am Donnerstagmorgen:

DAX live Szenario 2024-01-04 um 09.07.12

Wie sich das Trading dort vollzog, erfährst Du immer in folgendem Format.

Komm gern zu meinen Trading-Ideen des jeweiligen Handelstagen mit konkreten Angaben der Order schon zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und setze sie neben dem Austausch in einem exklusiven Chat im Format DAX live auf www.fit4finanzen.de/daxlive dann um:

20230806 Banner DAX live

Zunächst hielt der Bereich und das GAP auf der Unterseite wurde geschlossen. Die Gegenbewegung erfolgte dann erst mit Schwung am Nachmittag und stellte sich wie folgt ein:

20240105 DAX Xetra Jahresstart

Mit dem Schlusskurs an der Börse Frankfurt hat sich die 16.600 per Schlusskurs dann doch wieder gezeigt:

Das Gesamtbild bleibt jedoch angeschlagen. Im Big Picture war der gestrige Rücklauf als Pullback von den alten Hochpunkten zu interpretieren:

20240105 DAX Xetra mittelfristig

Auch am US-Markt gab es eine Erholung am Donnerstag. Sie wurde jedoch nicht bis zum Handelsende verteidigt. Darauf gehen wir nun in der Analyse ein.

Wall Street Handel und DAX-Vorbörse

Im Nasdaq gab es erneut einen Minustag, der die Serie der Abwärtsbewegung noch einmal fortsetzte. Damit sind wir vom Kursniveau auf Mitte Dezember zurückgefallen:

20240105 Nasdaq-100

Es gab zwischenzeitlich zwar Erholungstendenzen, die auch gut handelbar waren, aber hieraus entstand nur ein neues Zwischenhoch – im Abgleich hier das Trading-Bild vom Dow Jones:

Erfahre gern mehr zu meinem Trading der Wall Street Eröffnung direkt hier im Link zum Livetrading unter www.fit4finanzen.de/wallstreet oder mit Klick auf das Bild:

Andreas Bernstein Livetrading WALL-STREET

Auch wenn der Dow Jones ein kleines Plus in den Feierabend rettete, war dies der fünfte Minustag in Folge für den Nasdaq. Alle Schlusskurse sind im Detail noch einmal hier aufgeführt:

Indizes am 2024-01-05 um 06.57.18

Mit diesen Voraussetzungen kamen wir am Abend im DAX wieder unter Druck. Der Blick auf die heutige Vorbörse zeigt damit auch wieder die Tiefs der Woche an, anstatt den weiteren Ausbau der Erholung über 16.600 Punkte:

20240105 DAX Vorbörse

Auf welche Termine ist heute zu achten?

Termine am Freitag 05.01.2024

Am Freitag werden heute die wichtigsten US-Daten der Woche veröffentlicht. Gemeint ist der Arbeitsmarktbericht um 14.30 Uhr.

Zuvor blicken wir 11.00 Uhr auf die EU.Einzelhandelsumsätze und 14.00 Uhr auf die Verbraucherpreise aus Deutschland.

Mit den NFP-Daten werden auch die Stundenlöhne in den USA erwartet und damit ein weiterer Blick auf die US-Inflation.

16.00 Uhr folgen noch die US-Werkaufträge und kurz vor Handelsschluss an der Wall Street die CFTC Daten.

Alle Termine sind hier mit den Prognosen aufgelistet:

2024-01-05 Wirtschaftstermine

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen. Weitere Infos und natürlich auch Meinungen von Referenten gibt es über den Tag gestreut im langen Twitch-Stream von FIT4FINANZEN.

Ab dem kommenden Jahr gibt es erst wieder den Livetradingroom, der für Dich ganz einfach über www.fit4finanzen.de/webinar kostenfrei zu erreichen ist:

LiveTradingRoom mit Andreas Bernstein

Neue Quartalszahlen für die aktuelle Woche aus dem US-Handel gibt es kaum noch:

2023_Januar_Earnings

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures, weitere Infos dazu findest Du auf www.fit4finanzen.de/jfd und zur Chartanalyse alles zum Tool StereoTrader.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg und vorab einen tollen Übergang in das Jahr 2024.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1343 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.