Erneut ein ruhiger Handelsverlauf, GAP schmilzt etwas im DAX

Ruhe an der börse
Ruhe an der börse
 

Am Donnerstag sahen wir erneut einen ruhigen Handelsverlauf am Aktienmarkt. Das GAP schmilzt etwas im DAX, doch reicht dies bereits als Konsolidierung vor weiteren Kursanstiegen aus?

Ausbau der Konsolidierung

Der Bruch des Aufwärtstrends im DAX zog gestern einen weiteren Konsolidierungstag nach sich. Dies ist bereits Tag zwei und gliedert sich direkt an den Mittwoch an:

Trendbruch führte zur Konsolidierung
Trendbruch führte zur Konsolidierung

Auch wenn das Tagestief etwas unter dem Vortag lag, wurde kein weiteres starkes Signal generiert. Auf der Oberseite kam es am Morgen ebenfalls nur zu einer leichten Überschreitung der Mittwochsbegrenzungen. Mit 15.247 Punkten wurde am Morgen kurzzeitig das Hoch überschritten, führte jedoch nicht zu einem Kaufsignal.

Diesen Moment nutze ich im Livetrading für eine Shortposition mit dem Ziel, das neue GAP vom Vortag zu schliessen. Per Limitorder wurde das Szenario erfüllt – schau es Dir gerne im Nachgang noch einmal in diesem langen Stream ( Stelle habe ich markiert) an:

Am Nachmittag wurde das größere GAP dann noch einmal etwas verkleinert. Dennoch bleiben rund 125 Punkte zurück, die wir hier noch einmal als Trading-Grundlage für den Freitag nutzen können:

Rest vom Oster-GAP
Rest vom Oster-GAP

Darauf gehe ich gleich im Ausblick ein. Zuvor noch der Blick auf die Parameter vom Donnerstag:

Eröffnung15.236,44
Tageshoch15.247,78
Tagestief15.144,11
Vortageskurs15.176,36
Schlusskurs15.202,68

Aus den Wirtschaftsdaten wie den Erstanträgen aus US-Arbeitslosenhilfe entsprangen keine Impulse. Sie überraschten nun wieder negativ und lassen der US-Notenbank damit weiteren Spielraum für Liquiditätsmaßnahmen.

Trading-Ideen am Freitag

Mit Blick auf den Endloskontrakt sprachen wir gestern über eine möglicherweise ausreichende Konsolidierung. Immerhin ist die Kurslücke zu den Notierungen vor Ostern am Donnerstagabend geschlossen worden. In genau diesem Bereich bewegten sich auch die Tiefs von gestern und die Notierungen in der Nacht wieder:

Unterstützungszone im DAX?
Unterstützungszone im DAX?

Bricht dieser Bereich, gehe ich vom GAP-close im XETRA-Chartbild aus, welches wie beschrieben noch 125 Punkte beträgt. Auf der Oberseite ist mit dem Abwärtstrend ab dem Rekordhoch ein leichter Druck zu verspüren und optisch darstellbar:

DAX wartet auf Signal
DAX wartet auf Signal

Das gleiche Chartbild sieht man im Endloskontrakt, auch hier achte ich auf den Bereich unter 15.144 und auf der Oberseite auf die Trendlinie, welche fast identisch ist:

Vorbörsliche DAX-Signale
Vorbörsliche DAX-Signale

Bei beiden Konsolidierungstagen liegen die Hochs auf gleichem Level, die 15.24x ist damit der obere Widerstand neben der Trendlinie, auf die es zu achten gilt.

Gerne gehe ich auch auf einzelne Aktien wie gewohnt mit einem Händler im morgendlichen Interview ein und streame das Format von Marcus Klebe von JFD im Anschluss. Komm dazu gerne in meinen Livestream ab 8.10 Uhr auf Twitch mit diesen Inhalten:

Twitch Sendeplan Livestream
Twitch Sendeplan Livestream

Beachte bitte: der Name des Kanals wurde geändert! Nutze den Link…

Das Livetrading startet auch heute wieder wie gewohnt 9:50 Uhr ebenfalls diesmal ohne Marcus Klebe:

Welche Wirtschaftsdaten erwarten uns heute?

Wirtschaftsdaten zum Wochenausklang

Das IWF-Treffen findet in den USA weiter seine Fortsetzung.

Nach der US-Handelsbilanz in dieser Woche gibt es diese Daten auch für Deutschland. Gegen 8.00 Uhr wird sie parallel zu der Industrieproduktion aus Deutschland veröffentlicht.

Am Nachmittag ist nur der US-Erzeugerpreisindex um 14.30 Uhr im Kalender als relevanter Termin verzeichnet. Damit sollte es ein eher ruhiger Handelstag werden.

Alle Prognosen und Uhrzeiten dieser genannten Termine findest Du in dieser Tabelle aufgelistet:

Wirtschaftsdaten am 09.04.2021
Wirtschaftsdaten am 09.04.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt heute wieder viel Erfolg. Das Video zur Analyse findest Du erneut kurz nach 8.00 Uhr auf meinem YouTube-Kanal.

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 79,07 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 601 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.