Es riecht nach Allzeithochs im DAX zum Wochenstart

 

Beinahe ohne Veränderung ging der DAX aus dem Handel am Freitag und zeigte damit an den bisherigen Allzeithochs wenig Elan. Dies könnte sich zum Wochenstart nun ändern.


Wenig Vola zum Wochenausklang


Mit einer Bandbreite von 60 Punkten nahm die Volatilität am Freitag deutlich ab. Somit stimmte sich der DAX mehr oder weniger lustlos in Richtung Wochenende ein. Positiv ist hierbei zu formulieren, dass die Hochs nicht weiter abverkauft wurden und damit der Bereich von 13.740/50 Punkten als Zielbereich der Bullen gehalten werden konnten. Hierzu folgender Erinnerungs-Chart vom Freitagmorgen:


DAX-Korrekturmarken aus der Freitagsanalyse
DAX-Korrekturmarken aus der Freitagsanalyse


Zu sehen ist hier auch das skizzierte Korrekturpotenzial – hierzu hatte der DAX im Tief die 13.728 XETRA nur angelaufen, aber nachbörslich dann die rot gestrichelte Linie um 13.710:


DAX-Korrektur vom Freitag
DAX-Korrektur vom Freitag


Damit hat er aus meiner Sicht die Korrektur abgearbeitet und hinterließ folgende Rahmendaten:

Eröffnung13.756,47PKT
Tageshoch13.788,51PKT
Tagestief13.728,12PKT
Vortageskurs13.745,43PKT

Als Deckel steht weiterhin die 13.790 nun im Raum und übergeordnet die 13.590 als große Unterstützung:


DAX-Widerstandsbereich
DAX-Widerstandsbereich


Arbeiten wir uns zu neuen Hochs am Montag?


Positiver Wochenstart erwartet


Bereits im Nachthandel sahen wir positive Impulse und Kurse über dem Freitagsniveau. Der DAX-Endloskontrakt berührte die 13.800 und hat sich damit neues Terrain eröffnet:


DAX-Vorbörse bullish
DAX-Vorbörse bullish


Damit ist der Handelsbereich vom Freitag erst einmal die breite Unterstützung und das XETRA-Schlussniveau, was wir an drei Handelstagen in Folge etwa sehen konnten das Level einer möglichen Korrektur:


Freitagshandel als Rahmendaten
Freitagshandel als Rahmendaten


Konkret ist ein Fall in die Freitags-Range unter 13.788 Punkte als Trigger für einen möglichen GAP-close zur 13.74x zu werten. Über 13.800 wird schliesslich die Luft dünner und ein wenig „Luft holen“ sei dem Markt durchaus gegönnt.


Infos zum Trading mit CFDs

Der Februar wartet bereits mit 5,8 Prozent Performance auf, so dass hier ein gutes Polster aufgelaufen ist.


Wirtschaftstermine zum Wochenstart


Die Agenda hält zum Wochenstart wenig Termine bereit. Alle Veröffentlichungen aus Japan sind hier bereits einsehbar.

11.00 Uhr wird noch die Bauleistung innerhalb der EU und 12.00 Uhr eine Rede aus dem EZB-Umfeld erwartet. Parallel dazu kann man auf den Monatsbericht der Deutschen Bundesbank schauen.

In den USA findet kein Handel statt! Sehen Sie hierzu den Handelskalender 2020 USA gerne ein.


17.02.2020 Wirtschaftstermine
17.02.2020 Wirtschaftstermine


Weitere Tradingideen finden Sie an dieser Stelle:


Der Trading-Chat: Einfach besser informiert


Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 597 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.