EUR/USD FOREX: Anschnallen, es geht weiter!

Kräftemessen zwischen Euro und Dollar
Wer ist stärker? Euro oder US-Dollar?
 

Unser EUR/USD Long Trade steht gut im Gewinn und doch sehen wir den Anstieg erst zu ca. 28% an. Hier kann noch richtig Geld verdient werden. Wie es weiter geht, lesen Sie hier!

EUR/USD (Euro/US Dollar) in der Chartanalyse

Der EUR/USD läuft bei $1.22559 einen bedeutenden Widerstand an und reagiert prompt mit einem Abverkauf. Es gibt nun 2 Möglichkeiten: Entweder wir befinden uns noch in der Welle iii in Grün und sehen in dieser noch Kurse um die $1.23, oder aber wir sind bereits in der Welle iv in Grün und die Bären basteln an der Korrektur. Was von beiden Möglichkeiten jetzt konkret der Fall ist lässt sich aktuell leider nicht abschätzen, im Endeffekt erwarten wir aber weiterhin höhere Kurse (Kaufsignal) und einen erneuten Ausbruch nach Norden. Ziel ist hier die $1.27 Region. Übergeordnet erwarten wir Kurse im $1.40 Bereich. Wir bleiben daher mit unserer Longposition weiter im Markt. Diese ist im Gewinn abgesichert. Auf dem Chart können Sie sehen wo wir eingestiegen sind.

Chart USD/EUR mit Szenario
Chart USD/EUR mit Szenario

DXY (Dollar Index)

Der Dollar Index schlägt sich weiter nach Süden durch und erreicht die wichtige Unterstützung bei $90. Wir erwarten, dass sich der Abverkauf auch noch weiter ausdehnt. Allerdings kann hier noch einmal eine Zwischenkorrektur wie im Chart hinterlegt stattfinden. Wir halten auch im Dollar Index an unserer Positionierung mit den dargestellten Parametern fest. 

CHART DXY mit Szenario
CHART DXY mit Szenario

Fazit der Chartanalyse

Alles im Lot. Wir sind in beiden Märkten investiert und sehen die aktuellen Bewegungen weiterhin die vorherrschende Richtung angeben. Das nächste Ziel für den Dollar Index ist die $88 Marke und für den EUR/USD die Region um $1.27. Wir stehen komfortabel im Gewinn und warten einfach ab das sich die Gewinne weiter monetarisieren. Wir traden und beobachten ständig 8 Währungspaare und liefern Ihnen das gesamte Trade Management (Einstiege, Stopp, Verkäufe, Nachkäufe).

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 389 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.