EURCHF mit weiterem Aufwärtspotential aber hohen Schwankungen

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURJPY offenbart weiteres Aufwärtspotential. EURCHR zeigt sich mit hoher Schwankungsbreite und CADJPY mit temporärer Schwäche auf der Rangeoberseite.

EURJPY nach Richtungswechsel mit weiteren Aufwärtspotential

Tickmill-Analyse: EURJPY im Wochenchart
Tickmill-Analyse: EURJPY im Wochenchart

Mit Blick auf den großen Zeitrahmen hat es EURJPY erfolgreich geschafft, nach langer Abwärtsphase einen neuen Aufwärtstrend zu etablieren. Dabei wurde nicht nur der alte Widerstand bei 123,750 JPY erfolgreich überwunden, sondern auch gleich der bei gut 125,500 JPY befindliche Schwungbereich getestet. Kursen oberhalb dieses Levels bietet sich Raum für weitere Ansteige in die Verkaufslevel um 126,800 JPY und 127,500 JPY. Einem Rücksetzer bietet der im Wochenchart ersichtliche Kaufbereich um die Marke von 124,000 JPY.

EURCHF aufwärts mit ausladenden Kerzenschatten

Tickmill-Analyse: EURCHF mit schattigen Kerzen
Tickmill-Analyse: EURCHF mit schattigen Kerzen

Die Aufwärtsbewegung vom Schwungbereich um 1,07000 CHF in Richtung Maihoch um 1,09140 CHF ist weiter in vollem Gang. Allerdings hat sich das Aussehen der Kerzen und die tägliche Schwankungsbreite im Vergleich zur nahen Charthistorie deutlich verändert. Weit ausladenden Schatten geben kurzfristig agierenden Händlern die Chance an einem Marktumfeld zu partizipieren, in dem oben verkauft und unten gekauft wird, um dann wieder ein Median anzulaufen. Gelegenheiten zur Positionierung auf der Unterseite des Charts ergeben sich aktuell an den untergeordneten Zwischentiefs um 1,07520 CHF, 1,07380 CHF und 1,07330 CHF. Auf der Oberseite bieten sich die Gelegenheiten an den Spikehochs um 1,08100 CHF und 1,08380 CHF

CADJPY schwächelt am Rangehoch

Tickmill-Analyse: CADJPY in Range
Tickmill-Analyse: CADJPY in Range

Auch der nächste Versuch des CADJPY, den Widerstand auf der Rangeoberseite um 79,700 JPY zu überwinden, stößt auf wenig Gegenliebe. Ein kurzer Spike auf 79,860 JPY wurde direkt wieder abverkauft. Um nachhaltig in Richtung 81,500 JPY zu laufen, braucht es Kursanstiege über die markierten Zwischenhochs um 79,860 JPY und 80,140 JPY. Kurse unterhalb der Rangebegrenzung, richten den Fokus eher zur Chartunterseite. Ein Short-Szenario mit Zielen um 78,450 JPY bzw. dem um 77,610 JPY markierten Julitief, ergibt sich mit der Unterschreitung des Vortagestiefs um 79,230 JPY.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 287 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.