EURGBP hat das Zeug für deutliche Anstiege!

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Im EURGBP steht der Test der Marke von 1,92 auf der Agenda. GBPUSD läuft indes dynamisch über 1,27 und der S&P500 steht an einer richtungsweisenden Schwelle.

EURGBP hat die Marke von 1,92 im Blick

Tickmill-Analyse: EURGBP mit steigenden Kursen
Tickmill-Analyse: EURGBP mit steigenden Kursen

EURGBP probt aktuell den Ausbruch über den kleinen Verkaufsbereich um 0,91400 GBP. Gelingt der Ausbruch über diesen Bereich, steht fortfolgend der Test des Trendhochs um 0,91760 GBP auf dem Programm. Kursen über dieser Marke ebnet sich der Weg über die historischen Hochs um 0,91750 GBP und 0,93850 GBP zum Jahreshoch bei 0,95040 GBP. Kursrückgänge unter den blau marktierten Drehbereich um 0,90820 GBP bietet die runde Marke um 0,90000 GBP sowie der darunterliegende Kaufbereich um 0,98380 GBP planbare Unterstützungen.

GBPUSD läuft dynamisch über 1,27000 USD

Tickmill-Analyse: GBPUSD bricht dynamisch aus
Tickmill-Analyse: GBPUSD bricht dynamisch aus

GBPUSD konnte sich gestern mit starkem Momentum über dem ehemaligen Widerstandslevel um 1,27700 USD profilieren. Für den weiteren Ausbau der Kursgewinne gilt es nun, den nächsten Widerstand um 1,29300 USD aus dem Markt zu nehmen. Kursen darüber dient der untergeordnete Drehbereich um 1,29750 USD als nächste Orientierung. Einem Abprall vom Widerstand bieten die Ausbruchslevel um 1,28130 USD und 1,27680 USD die ersten Pivotlevel im Sinne der vorherrschenden Aufwärtsdyanmik. Im Falle einen tieferen Regression kommt der Kaufbereich um 1,26700 USD ins auf Unterstützung ins Spiel

S&P500 kann weitere Abgaben nicht ausschließen

Tickmill-Analyse: S&P500 im Stundenchart
Tickmill-Analyse: S&P500 im Stundenchart

Der US-Leitindex konnte sich zum Wochenauftakt noch nicht wirklich für eine Richtung entscheiden. Seit dem Vorwochenhoch um 3.292 Punkte haben sich die kurzfristigen Käufer etwas zurückgenommen. Kehren diese in den Markt zurück, stehen Zuwächse zum genannten Zwischenhoch bei 3.292 Punkten sowie weitere Anstiegen in Richtung Allzeithoch bei 3.396 Punkten auf der Agenda. Sorgen weitere Abgaben jedoch für Kurse unter 3.200 Punkten, dreht sich das Bild um. In diesem Fall stellen die tieferen Drehbereiche um 3.170 Punkte, 3.127 Punkte und 3.115 Punkte planbare Zielmarken auf der Chartunterseite.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 451 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.