EURGBP lässt die Chance auf weitere Zuwächse weiter offen!

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURGBP zeigt sich etwas optimistisch für Kurssteigerungen. EURCAD macht ebenfalls Hoffnung auf Kurszuwächse, während CHFJPY in der tiefen Korrektur des Abwärtstrends verortet ist.

EURGBP sucht erneut den Weg nach oben

Tickmill-Analyse: EURGBP mit bullischer Chance
Tickmill-Analyse: EURGBP mit bullischer Chance

EURGBP hat aus charttechnischer Sicht um den Bereich von 0,86800 GBP in den vergangenen Wochen einen Boden ausgebildet. Dieser wurde mehrfach für Kursanstiege in das Widerstands-Level um 0,88640 GBP genutzt. Aktuell nimmt die FX-Paarung mit einem untergeordneten Aufwärtstrend wieder Fahrt in Richtung dieses Levels auf. Kurse über 0,88640 GBP sorgen dann im größeren Bild für die Entstehung eines Aufwärtstrends und lassen zunächst Kursanstiege bis 0,90000 GBP erwarten. Ein Rücksetzer vom Widerstand bringt den untergeordneten Kaufbereich um 0,87120 GBP sowie den Boden um 0,86800 GBP als Drehpunkte ins Spiel.

EURCAD macht mit höherem Tief Hoffnung auf Kurszuwächse

Tickmill-Analyse: EURCAD im Tageschart
Tickmill-Analyse: EURCAD im Tageschart

EURCAD hat es vor 8 Handelstagen geschafft, vom Tief bei 1,50530 CAD über das Abwärtstrendhoch bei 1,54550 CAD anzusteigen. Die anschließende Korrektur hat nahezu den gesamten Verlauf der trendbrechenden Bewegung wett gemacht, bevor es um 1,50670 CAD temporär zur Ausbildung eines höheren Tiefs gekommen ist. Findet der laufende Kursanstieg weitere Käufer, sind Kursanstiege über das untergeordnete Zwischenhoch um 1,53060 CAD hin zum Bewegungshoch bei 1,55330 CAD zu erwarten. Kursrückgänge hingegen verdrängen das bullische Bild und rücken den Fokus erneut auf das um 1,50530 CAD bezifferte Trendtief sowie den darunterliegenden Kaufbereich um 1,49780 CAD.

CHFJPY mit steilem Korrekturkanal

Tickmill-Analyse: CHFJPY in tiefer Korrektur
Tickmill-Analyse: CHFJPY in tiefer Korrektur

CHFJPY hat im laufenden Abwärtstrend nach der Markierung des neuen Jahrestiefs bei gut 108,650 JPY mit einer starken Dynamik in den Korrekturmodus geschalten. Aus technischer Sicht und bezogen auf den übergeordneten Trendverlauf hat die regressive Phase bei Kursen über dem Vortageshoch von 111,060 JPY zunächst bis zum Widerstand um 111,500 JPY weiteres Wachstumspotential. Kurse unterhalb des Trendkanals hingegen sprechen für die Wiederaufnahme der Abwärtsrichtung und beziffern die Anlaufmarken auf dem Weg zum Trendtief mit den korrektiven Swinglows um 110,250 JPY und 109,430 JPY.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 382 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.