EURGBP mit Schwächeanfall zurück im Support

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURGBP fällt erneut in sein Unterstützungslevel zurück, während EURJPY mit Stärke durch den Widerstand läuft. Eine bullische Flagge bietet sich im EURSGD.

EURGBP fällt erneut in die Unterstützung zurück

Tickmill-Analyse: EURGBP am Support
Tickmill-Analyse: EURGBP am Support

Der jüngste Kursanstieg von 0,86800 GBP über den Widerstand um 0,90000 GBP fand am Verkaufsbereich bei 0,90540 GBP ein vorläufiges Ende. Vom Hoch hat deutliches Verkaufsinteresse die Kurse zum wiederholten Mal in den Kaufbereich um 0,88640 GBP fallen lassen. Dabei wurde auch das letzte Korrekturtief des bis gestern gültigen Aufwärtstrends aus dem Markt genommen. Kommt es am aktuellen Support zu einem Rückschnapper, bietet der untergeordnete Verkaufsbereich um 0,89640 GBP den ersten Anlaufpunkt vor dem weiterhin gültigen Widerstand bei 0,90000 GBP. Kurse unter 0,88640 GBP hingegen sorgen für die Entstehung eines gegenläufigen Abwärtstrends und rücken  mittelfristig die Drehbereiche um 0,88140 GBP und 0,87120 GBP auf die Agenda.

EURJPY mit massiver Kaufdynamik durch den Widerstand

Tickmill-Analyse: EURJPY im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: EURJPY im 4-Stundenchart

EURJPY hat mit Trendfortsetzung bei 118,500 JPY ordentlich an Momentum gewonnen und direkt zum Test des Widerstands um 121,200 JPY angesetzt. Bleiben die Käufer über dieser Marke aktiv und nehmen das kleine Zwischenhoch um 121,400 JPY nachhaltig aus dem Markt, ist der Weg zum Januarhoch bei 122,650 JPY geebnet. Eine einsetzende Korrektur im Sinne der vorangegangenen Aufwärtsbewegung findet – je nach Ausdehnung – an den untergeordneten Bewegungstiefs um 120,000 JPY, 119,400 JPY und 118,850 JPY sowie dem Ausbruchslevel um 118,500 JPY planbare Anlaufpunkte.

EURSGD korrigiert in bullischer Flagge

Tickmill-Analyse: EURSGD mit korrektiver Flagge
Tickmill-Analyse: EURSGD mit korrektiver Flagge

EURSGD trendet seit geraumer Zeit in Richtung Jahreshoch bei gut 1,59700 SGD. Nach Herausnahme des Widerstands um 1,55600 SGD fand die FX-Paarung um 1,57340 SGD das Zwischenhoch. Die daraufhin gestartete Korrektur formt einen Flagge mit bärischem Charakter aus. Deren weiterer Verlauf findet neben dem untergeordneten Drehbereich um 1,56100 SGB auch am Ausbruchslevel um 1,55600 SGD planbare Anlaufmarken im Sinne einer regressiven Phase. Der Ausbruch über die Oberseite der Flagge hingegen legt die Vermutung nahe, dass die nächste Bewegung in Richtung Zwischenhoch bei 1,57340 SGD in die Gänge kommt. Schafft der Markt den Sprung über diese Marke, stellen die historischen Hochbereiche um 1,59000 SGD und 1,59700 SGD sichtbare Zielbereiche dar.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 241 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.