EURUSD explodiert und nimmt die Marke von 1,1500 USD ins Visier

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Angefeuert von der EZB lieferte der EURUSD in der abgelaufenen Handelswoche eine ordentliche Performance zur Chartoberseite ab. Dies dürfte angesichts der vorangegangenen Abgaben für viele Euro-Bullen eine gute Nachricht gewesen sein. Tatsächlich öffnet sich damit der Raum für weitere Anstiege. Doch eines sollte weiterhin klar sein. Das aktuelle Preislevel hat im letzten Test für eine Verkaufswelle gesorgt, die ein neues Jahrestief geschrieben hat. Welche Fakten im Chart für steigende und welche für fallende Kurse sprechen, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Tickmill’s Research am Sonntag.

Was steckt noch in der Rally nach der EZB?

Tickmill-Analyse: EURUSD im Tageschart
Tickmill-Analyse: EURUSD im Tageschart

Im Vorfeld der EZB-Pressekonferenz hat sich EURUSD vom Jahrestief bei 1,1121 USD bereits deutlich erholen können Bis zum Mittwoch vergangener Woche sind die Kurse bereits wieder über die Marke von 1,1300 USD geklettert. Es war eine Rally mit positivem Erwartungswert an die EZB-Sitzung am Donnerstag. Dort wurde geliefert! Und zwar genau der Stoff, aus dem eine Rally gemacht ist. Der Hinweis darauf, dass es in diesem Jahr doch noch eine Zinserhöhung geben kann, hat die Fantasie der Trader beflügelt und die Kurse direkt in den nächsten Widerstand bei 1,1483 USD katapultiert. Hier wird sich nun entscheiden, wie es weitergeht. Anschlusskäufe mit Kursanstiegen über die Marke des Widerstandslevels ebnen den Weg über die Marke von 1,1500 USD hin zum kleinen Drehbereich bei 1,1615 USD sowie das Zwischenhoch vom Oktober 2021 bei 1,1692 USD.

Doch wehe, wenn ein Abprall kommt!

Tickmill-Analyse: EURUSD im Stundenchart
Tickmill-Analyse: EURUSD im Stundenchart

Noch nicht investierte Trader könnten am Widerstand allerding auch die Chance darauf wittern, dass die Rally nur ein Strohfeuer war und sich eine kräftige Gegenreaktion in die Chartunterseite entwickeln kann. Charttechnisch sind die Chancen dafür durchaus gegeben. Kommt es zu Notierungen unterhalb des Tagestiefs vom Freitag bei 1,1412 USD, entsteht ein Abwärtstrend im Stundenchart. Dehnt sich dieser deutlich aus, stehen unter anderem das kleine Verlaufstief bei 1,1267 USD im ehemaligen Widerstandsbereich sowie die untergeordneten Drehpunkte bei 1,1235 USD und 1,1221 USD als planbare Ziele auf der Agenda.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Weitere Meinungen von mehr als 650 Trader:Innen erhalten Sie hier im Trading-Chat

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 70% und 66% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Über Mike Seidl 709 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.