EURUSD: Ist jetzt die Zeit für eine Gegenbewegung gekommen?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURUSD könnte nach dem starken Kursschub durchaus eine Gegenbewegung starten. EURNZD schwächelt und AUDUSD wartet mit einer bärischen Flagge innerhalb der Korrektur auf.

EURUSD mit möglicher Kursumkehr

Tickmill-Analyse: EURUSD im Stundenchart
Tickmill-Analyse: EURUSD im Stundenchart

EURUSD hat im gestrigen Handelsverlauf eher die Chartunterseite im Fokus gehabt. Von Vortageshoch bei 1,12126 USD ging es abwärts zum Tief des laufenden Bewegungstrends im Stundenchart bei 1,10950 USD. Finden sich hier keine Käufer mehr, lässt das eine Gegenbewegung erwarten, die zunächst die Tests der Stundentrendtiefs um 1,10385 USD und 1,09650 USD auf der Rechnung hat. Das bullische Bild der vergangenen Handelstage wird dann wieder aktiv, wenn die Kurse über Montagshoch bei 1,12126 USD ansteigen. Doch kurz darüber wartet schon der nächsten Widerstand des Wochentrends um 1,12400 USD.

EURNZD schwächelt am Widerstand

Tickmill-Analyse: EURNZD schwächelt am Widerstand
Tickmill-Analyse: EURNZD schwächelt am Widerstand

EURNZD ist in den vergangenen zwei Handelswochen der Kursanstieg von gut 1,68000 NZD auf das Vorjahreshoch bei 1,78840 NZD gelungen. Hier bildet sich aktuell eine Umkehrformation aus, die bei Kursen unter dem Wochentief bei 1,76480 NDZ Bestätigung findet. Im weiteren Verlauf der korrektiven Phase ebnet sich bei Unterschreitung des letzten Kauflevels um 1,76000 NZD der Weg in Richtung des grau markierten Drehbereiches um 1,72800 NZD bzw. dem untergeordneten Kaufbereich um 1,71570 NZD. Kurse über dem besagten Widerstand bei 1,68000 NZD nehmen als nächstes das Januarhoch von 2015 um 1,80200 NZD ins Visier.

AUDUSD mit bärischer Flagge

Tickmill-Analyse: EURNZD schwächelt am Widerstand
Tickmill-Analyse: EURNZD schwächelt am Widerstand

AUDUSD formt innerhalb der Korrektur im Abwärtstrend eine bärische Flagge aus. Deren Ausdehnung über die Chartoberseite steht als nächstes der Widerstand um das Trendfortsetzungslevel bzw. dem alten Langzeitsupport um 0,66700 USD vor der Tür. Kursen über diesem Level ebnet sich der Weg in Richtung des Zwischenhochs vom 12. Februar bei gut 0,67500 AUD. Kommt es zur planmäßigen Auflösung des bärischen Korrekturmusters, stellen sich aus aktueller Sicht die untergeordneten Korrekturtrendtiefs um 0,65820 USD, 0,65120 USD und 0,64650 USD als Wegpunkte in Richtung Trendtief bei 0,64340 USD zur Verfügung.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 221 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.