EURUSD: Kurse über 1,15 US-Dollar sind in greifbarer Nähe

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURUSD zeigt sich weiter von seiner bullischen Seite. USDCAD wartet zum Wochenstart mit einer Verkaufskerze am übergeordneten Widerstand auf und AUDCAD stellt nach dem Flash-Crash eine Kursrally nach oben zur Schau.

EURUSD weiter extrem bullisch in Richtung 1,15 USD

Tickmill-Analyse: EURUSD vor möglicher Korrektur
Tickmill-Analyse: EURUSD vor möglicher Korrektur

EURUSD konnte seinen Wert seit dem Jahrestief bei 1,07779 USD mit einem massiv dynamischen Kursschub in der Spitze auf 1,14950 USD steigern. Auf diesem Weg hat die FX-Paarung einige historische Bewegungshochs der damaligen Abwärtstrends überschritten, die nun teilweise als Unterstützungen im Falle einer möglichen Gegenbewegung dienen könnten. Kommt es zu einem Rücksetzer, bietet sich bei Kursen unter dem Vortagestief bei 1,13350 USD der Kauf-Bereich um das vergangene Korrekturhoch um 1,12400 USD als erstes Unterstützungslevel an. Weiter steigende Notierungen nehmen bei Preisen über dem aktuellen Bewegungshoch Kurs auf das Dezemberhoch bei 1,15700 USD.

USDCAD mit Abverkaufskerze im Support

Tickmill-Analyse: USDCAD am Widerstand
Tickmill-Analyse: USDCAD am Widerstand

USDCAD hat die neue Handelswoche mit einem Up-Gap zum vorangegangenen Wochenschlusskurs bei 1,34254 CAD eröffnet und konnte im Hoch bis auf 1,37573 CAD steigen. Im weiteren Fortlauf des grün markierten Aufwärtstrends wurde nicht nur der Widerstand um 1,35160 CAD überschritten, sondern auch gleich das Dezemberhoch aus 2018 bei 1,36600 CAD aus dem Markt genommen. Erst bei Kursen um 1,37573 CAD drehte der Markt um und fand im Kaufbereich um 1,35160 CAD einen temporären Boden. Weiter fallende Notierungen finden zunächst im  letzten Ausbruchsbereich um 1,34646 CAD und am Gap-Close um 1,34254 CAD Orientierung. Steigenden Kursen steht auf dem Weg zum genannten Trendhoch bei 1,37573 CAD wenig im Weg.

AUDCAD mit Kursrally nach Flash-Crash

Tickmill-Analyse: AUDCAD im Tageschart
Tickmill-Analyse: AUDCAD im Tageschart

AUDCAD hat dem Flash-Crash aus der Nacht vom Sonntag zum Montag getrotzt und konnte an die Aufwärtsdynamik der vergangenen Handelswoche anknüpfen. Inzwischen hat die am Jahrestief  bei 0,86400 CAD gestartete Rally den übergeordneten Abwärtstrend mit Kursen über dessen Korrekturhoch bei 0,89950 CAD gebrochen. Setzten sich die Kurssteigerungen über das Vortageshoch um 0,90600 CAD fort, steht dem Test der langfristigen Widerstandszone im Bereich des Vortageshochs um 0,91400 CAD wenig im Weg. Korrektiven Rücksetzern bietet sich bei nachhaltigen Kursen unter dem alten Regressionshoch bei 0,89950 CAD die kleine Unterstützung bei 0,88420 CAD als Wegpunkt an.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 221 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.