FED-Maßnahmen helfen DAX kurzfristig – Nachwirkungen am Dienstag erwartet

Schwundgeld
Bargeld oder Steuern?
 

Die Maßnahmen der US-Notenbank FED sind historisch. Bereits in dieser Woche möchte die FED Anleihen im Wert von 625 Milliarden Dollar erwerben und damit die Menge aus der Vorwoche noch einmal verdoppeln. Die Meldung selbst sorgte für ein Feuerwerk im DAX und der Wall Street Vorbörse, doch verpuffte erneut. Kommen heute die Nachwirkungen?

Liquidität treibt die Märkte immer wieder

Das Thema Liquidität ist für die Märkte in der aktuellen Krisenzeit sehr wichtig. Ein Stillstand der Geldströme zwischen Banken, Kreditnehmern und Kreditgebern käme einer Bankrotterklärung des Systems gleich. Von daher versuchen die Institutionen dies mit aller Macht zu verhindern. Hilfspakete, Bürgschaften oder sogar Helikoptergeld sind Themen, die hier im Einklang mit den Marktentwicklungen zu beobachten sind.

Doch bisher verpufften diese Hilfen intraday immer wieder schnell. So auch gestern – vorbörslich lief der Dow Jones mit diesen News im Rücken die 20.000er-Marke an und fiel zum Handelsstart dann auf das Niveau vor der Meldung zurück:

Dow Jones zur FED-Meldung
Dow Jones zur FED-Meldung

Das gleiche Bild zeigte sich dann natürlich auch im DAX. Ein starker Move und gleich darauf dessen Korrektur:

FED-Effekt im DAX
FED-Effekt im DAX

Übergeordnet liefen wir hierbei in die Widerstandszone ein, die gestern skizziert wurde:

DAX Stich in Widerstandszone
DAX Stich in Widerstandszone

Eine starke Bewegung, die man hier sicher noch einmal verarbeiten muss. Es blieb am Ende des Handelstages ein Minus von 2,1 Prozent mit diesen Rahmendaten stehen:

Eröffnung8.536,33PKT
Tageshoch9.071,14PKT
Tagestief8.480,28PKT
Vortageskurs8.928,95PKT

Insofern ist der Weg zu dieser Zone noch einmal das nächste Ziel?

DAX-Ausblick für den Dienstag

Die Wall Street hat dem Abverkauf der Meldung keine neuen Verlaufstiefs folgen lassen. Von daher kann man hier verhalten positiv sein und darauf spekulieren, dass dies noch einmal „nachbearbeitet“ wird.

Unser DAX hat hierbei die Zone vom späten Vormittag auch nicht mehr unterschritten:

Bodenbildung im DAX intraday
Bodenbildung im DAX intraday

Das Ganze schaut heute Morgen nun wieder bullish aus. Wir notieren im Endloskontrakt von JFD erneut an diesen Hochs von gestern, wie folgendes Chartbild zeigt:

DAX am Vortageshoch
DAX am Vortageshoch

Die Ausdehnung im Nachthandel war dabei genau das Vorwochenhoch:

DAX am Vorwochenhoch in der Nacht
DAX am Vorwochenhoch in der Nacht

Dies ist weiterhin eine Widerstandszone, solange sie nicht mit Momentum gebrochen wurde.

Für den Handel heute gilt es den nun bereits über Tage etablierten Aufwärtstrend im Auge zu behalten. Setzt er sich fort oder bricht er wieder?

Trend im DAX über mehrere Tage
Trend im DAX über mehrere Tage

Der Bruch dieser Linie und ein Unterschreiten der 9.000 könnte daher ein erstes Schwächesignal sein. Ferne ist dann ein Eindringen in das so entstandene GAP negativ zu werten:

GAP im DAX im Blick
GAP im DAX im Blick

Es verschlechtert die Chartsituation entsprechend und ruft die Bären zurück auf das Parket.

9.080 die runde 9.000 und 8.900 sind daher meine Marken auf der Unterseite, die eine Umkehr der vorbörslichen Entwicklung signalisieren.

Wirtschaftstermine am Dienstag 24.03.2020

Der Dienstag steht im Zeichen der Einkaufsmanager-Daten und des PMI-Index. Dieser wird aus Deutschland, der EU, Grossbritannien und den USA über den Tag verteilt veröffentlicht.

Die genauen Erwartungen entnehmen Sie dieser Tabelle:

Wirtschaftsdaten am 24.03.2020
Wirtschaftsdaten am 24.03.2020

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Vor allem Eines noch: Gesundheit in diesen Tagen, Ihr Bernecker1977 (Andreas Bernstein)

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 386 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.