FED-Sitzung entfesselt, DAX vorbörslich auf neuen Höhen

Der Bulle ist los
Der Bulle ist los
 

Die gestrige FED-Sitzung entfesselt den Markt noch einmal. Der DAX notiert vorbörslich auf neuen Höhen und könnte gleich mit einem GAP weiter „to the moon“ starten.

Zurückhaltung vor der FED-Sitzung

Nach der Eröffnung um 14.550 Punkte hatte der DAX sein Rekordhoch recht nah vor Augen. Am Vormittag pendelte er noch einmal in der Handelsspanne vom Dienstag, ohne auf der Unterseite die Range-Kante zu berühren. Doch auch zum Rekordhoch schloss er zunächst nicht auf.

Im weiteren Handelsverlauf gab es sehr wenig Dynamik am Markt zu sehen. Das Warten auf die FED-Sitzung fesselte den Markt und die Schwankungen an der Wall Street gaben kein eindeutiges Signal.

Das Rekordhoch wurde jedoch noch einmal anvisiert und kurz vor dem XETRA-Schluss punktgenau (!) erreicht. Damit stand der Index vor diesem wichtigen Event sozusagen in den „Startlöchern“ einer Entscheidungsfindung:

Ruhiger Mittwoch im XETRA-Handel
Ruhiger Mittwoch im XETRA-Handel

Die Volatilität und damit Schwankungsbreite des gestrigen Handels hatte noch einmal stark abgenommen. Nach 90 Punkten Handelsspanne am Dienstag kam der Index gestern auf 62 Punkte, wie diese Tagesparameter aufzeigen:

Eröffnung14.565,29
Tageshoch14.601,63
Tagestief14.539,70
Vortageskurs14.557,58
Schlusskurs14.596,61

Damit wurde die Konsolidierungszone bis zur oberen Kante hin sozusagen ausgereizt:

DAX-Trend am Mittwoch XETRA-Handelszeit
DAX-Trend am Mittwoch XETRA-Handelszeit

Am Abend folgte dann die FED-Sitzung und gab den unterschiedlichen Märkten einen Impuls auf der Oberseite. Neben neuen Rekorden im Dow Jones und S&P500 legte auch der Goldpreis deutlich zu und der Euro zum Dollar konnte sich auch wieder der 1.20er-Marke annähern.

Was hatte die FED verlauten lassen? Mit einem Satz aus der Tagesschau ausgedrückt: Trotz anziehender Konjunktur kommt eine Zinswende für die US-Notenbank nicht in Frage.

Live kommentiert und auch gehandelt hatte ich dies gestern im Webinar – schau Dir dazu gerne die Aufzeichnung noch einmal durch:

Damit scheint weitere Liquidität das Hauptargument am Markt zu bleiben. Wie starten wir in den Donnerstag?

Trading-Ideen nach dem FED-Tag

Basierend auf der jüngsten DAX-Range ist nach dem großen Ausbruch über 14.197 Punkte nun ein ähnliches Szenario zu erwarten. Das mehrmalige Anlaufen der 14.600 bildet technisch einen Widerstand, welcher bei Überschreitung heute weiteres Momentum freisetzen sollte:

Folgt Ausbruch 2 im XETRA-Chart?
Folgt Ausbruch 2 im XETRA-Chart?

Die direkte Auswirkung der FED-Sitzung war am Abend im DAX-Future oder dem Endloskontrakt sehr gut sichtbar. Eine Konsolidierung fiel direkt danach und auch im weiteren Verlauf jeweils gering aus, so dass die Aufwärtsseite favorisiert werden kann:

Auswirkung der FED.Sitzung auf den DAX
Auswirkung der FED.Sitzung auf den DAX

Auf das größere Chartbild bezogen würde folgendes XETRA-Bild entstehen:

DAX-Aufschlag in der Vorbörse
DAX-Aufschlag in der Vorbörse

Es ist daher heute nicht nur mit mehr Volatilität zu rechnen, sondern auch mit entsprechenden Umschichtungen der größeren Marktteilnehmer nach diesem technischen Signal, einem neuen anstehenden Rekordhoch und vor dem Hintergrund der Liquiditätsausrichtung der US-Notenbank im weiteren Jahresverlauf.

Gerne diskutiere ich darüber mit Ingmar Königshofen für die LS-Exchange ab 8.10 Uhr live auf Twitch sowie ab 10.00 Uhr wieder im Livetradingroom von JFD mit Marcus Klebe.

Wirtschaftsdaten am 18.03.2021

Nach der Rede unserer EZB-Präsidentin am Morgen, wo vielleicht die FED-Sitzung direkt aufgegriffen wird, erwarten und 11.00 Uhr die EU-Lohnkosten. Danach folgt eine weitere Rede von Christine Lagarde sowie am Nachmittag einige zusätzliche Stimmen aus dem EZB-Umfeld.

Als Wirtschaftsdaten ist mit den US-Erstanträgen auf Arbeitslosenunterstützung der 13.30 Uhr Termin vorzumerken, an dem auch der Philly-Fed-Herstellungsindex veröffentlicht wird.

Alle Prognosen dieser Daten sind in dieser Tabelle vermerkt:

Wirtschaftsdaten am 18.03.2021
Wirtschaftsdaten am 18.03.2021

Das Video zu dieser Analysen wird gleich auf YouTube unter meinem Pseudonym Bernecker1977 zu finden sein.

Tägliche Marktvorbereitung auch als Video
Tägliche Marktvorbereitung auch als Video

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 79,07 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 601 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.