FED Zinserhöhung lässt den Markt kalt – Die Indices sinken erneut

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Es war die größte Zinserhöhung seit den 1990-ger Jahren. Damit versucht die US-Notenbank FED die Inflation in den Griff zu bekommen. Der Leitzins wurde um 75 Basispunkte angehoben. Genau das wollten die Aktienmärkte sehen. Weitere Überraschungen –  weder im positiven noch im negativen Sinne – gab es nicht. Allerdings wissen die Marktteilnehmer nun, wie der Fahrplan der FED für die kommenden Monate aussieht. Wenn man sich daran hält, dürfte das zumindest die Glaubwürdigkeit der Notenbank untermauern und den Marktteilnehmern eine gewisse Planungssicherheit geben.

Das sind die Kernaussagen der FED-Zinssitzung

Die Inflationserwartungen der FED belaufen sich zum Jahresende auf 5,2 Prozent, was einer Erhöhung der Erwartungshaltung gegenüber den vorangegangenen Werten entspricht. Der Peak der Inflation wurde bislang deutlich früher erwartet, was sich durch die hohen Verbraucherpreise nicht bestätigt hat. Für Ende 2023 liegt der Prognose derzeit bei 2,6 Prozent Inflation in den USA.

Mit Blick auf den laufenden Zinszyklus gehen Analysten derzeit von 7 bis 8 weiteren Zinsschritten aus. Bezüglich der Zinsschritte im laufenden Geschäftsjahr wird das Folgende erwartet:

  • +75 Basispunkte im Juli
  • +75 Basispunkte im September
  • +50 Basispunkte im November
  • +25 Basispunkte im Dezember

Videobesprechung

Welche wahrscheinlichen Bewegungen sich im heutigen Handel für DAX, S&P500 sowie dem EURUSD erwarten lassen, bespricht der Marktexperte Mike Seidl live in den tickenden Charts.

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Slide
Deine Einladung zur
FIT4FINANZEN-Community
mit mehr als 1.200 Trader:Innen

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 71% und 65% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Über Mike Seidl 709 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.