Folgt dem Allzeithoch im Gold erneut ein Rücksetzer?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

DAX prallt kurzfristig vom Widerstand ab und hinterlässt eine weite Tradingrange. AUDCHF hat am aktuellen Schwungbereich Bewegungspotential und GOLD markiert ein neues Allzeithoch.

DAX mit richtungsweisender Intradayrange

Tickmill-Analyse: Dax im Stundenchart
Tickmill-Analyse: Dax im Stundenchart

Der deutsche Leitindex hat am gestrigen Dienstag die gesamte  Handelsspanne zwischen dem Verkaufsbereich bei 12.750 Punkten und dem Kaufbereich bei 12.550 Punkten ausgereizt. Für die Ausarbeitung möglicher Handelsopportunitäten stellen diese beiden Extreme nun wichtige Signaltrigger dar. Brechen die Kurse unter das Vortagestief bei 12.526 Punkten, bieten sich Short-Setups die Level um 12.400 Punkte, 12.347 Punkte und 12.274 Punkte als Zielmarken auf der Chartunterseite. Nachhaltige anstiege über das Schwunglevel von 12.660 Punkten erhöhen die Chance zum Test des Vortageshochs bei 12.7690 Punkten. Darüber hinaus stellt der Zwischenhoch bei 12.900 Punkten den nächsten Widerstand.

AUDCHF am entscheidenden Schwungbereich auf Richtungssuche

Tickmill-Analyse: AUDCHF auf Richtungssuche
Tickmill-Analyse: AUDCHF auf Richtungssuche

AUDCHF such um dem blau markierten Drehbereich von 0,65600 CHF weiterhin nach seiner Richtung. Der aktuelle Abwärtstrend im abgebildeten 4-Stundenchart gibt dem Anstieg vom Zwischentief um 0,64970 CHF auf knapp unter 0,64600 CHF den Charakter einer Korrektur. Deren Potential ist noch nicht ausgereizt und stellt weiteren Anstiegen mit dem untergeordneten Bewegungshoch um 0,65900 CHF sowie dem Korrekturhoch bei 0,66030 CHF zwei planbare Zielmarken. Fallende Kurse hingegen finden am Trendtief bei 0,64840 CHF bzw. den darunterliegenden Kaufbereichen um 0,64840 CHF, 0,64570 CHF und 0,64250 CHF Orientierung.

GOLD auf Allzeithoch

Tickmill-Analyse: Gold im Rallymodus
Tickmill-Analyse: Gold im Rallymodus

Seit dem Ausbruch aus der blau markieren bullischen Flagge am 20.Juli und dem darauf folgenden Anstieg auf das Allzeithoch bei gut 1.987 USD, zeichnete der Goldchart ein Chartmuster mit steil steigenden Tiefs und flacher steigenden Hochs. In Summe ein Bild, das Szenarioplanungen für steigende und fallende Kurs zuließ. Die Positionierung innerhalb des laufenden Aufwärtstrends und der gestern erfolgten Trendfortsetzung auf ein neues Allzeithoch bei 2031 USD macht, ganz klar weiter steigende Kurse opportun. Sollte es, wie nach der Markierung des letzten Trendhochs, nun erst einmal zu einer Konsolidierung kommen, stellt der Ausbruchsbereich um das Trendfortsetzungslevel bei 1.987 USD die erste Unterstützung dar. Anschließend rücken die untergeordneten Bewegungsteifs um 1.960 USD und 1.941 USD auf die Agenda.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 287 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.