GBPJPY – Bestandsanalyse der Megarally

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

GBPJPY ist seit 2 Wochen im Rallymodus. Potential zur Oberseite ist weiter vorhanden. Allerdings auch die Chance für eine Korrektur. Wo die Rallyziele liegen und welche Chancen sich in einer Korrektur ergeben, erfahren Sie in der heutigen Ausgabe von Tickmill’s täglichen Tradingideen.

Mit voller Fahrt in den Widerstand

Tickmill-Analyse: Wochenchart im GBPJPY
Tickmill-Analyse: Wochenchart im GBPJPY

Im GBPJPY zeigt sich rückblickend wieder einmal, dass Trader eine starke Unterstützung niemals unterschätzen sollten. Denn hier gelingt nicht selten eine ordentliche Kursumkehr. So geschehen beim Test der Marke um 149,00 JPY vor drei Handelswochen. Im fünften Versuch griffen die Käufer ordentlich zu und sorgten dafür, dass der 17 Wochen andauernde Kursrückgang der korrektiven Phase innerhalb von 2 Handelswochen aufgeholt wurde. Nur verharrt die FX-Paarung im Widerstandslevel bei 156,60 JPY. Gelingt der direkte Ausbruch nach oben, ist der Weg für weitere Zuwächse bis auf 164,00 JPY frei. Kommt es nach den Anstiegen jedoch zu einer Konsolidierung, hilft der Blick in die kleinen Zeiteinheiten für die Planung schneller Trades.

Die korrektive Chance im 4-Stundenchart

Tickmill-Analyse: GBPJPY im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: GBPJPY im 4-Stundenchart

Fakt ist, dass die Bewegung vom Mehrfachboden bei 149,00 JPY im Chart einen sehr gut sichtbaren Trendverlauf hinterlassen hat. Dies hilft bei der Suche nach sinnvollen Anlaufpunkten im Falle einer Korrektur. Doch zunächst bleibt abzuwarten, ob und wie sich der Ausbruch aus der bullischen Flagge gestaltet. Spielt der Markt den Ausbruch nach oben, ist die Zeit für einen Korrektur noch nicht gekommen. Bleibt der nachhaltige Ausbruch jedoch aus, stellen die kleinen Verlaufstiefs zwischen 155,31 JPY, 154,40 JPY und 153,68 JPY die ersten Anlauflevel auf der Chartunterseite dar. Danach rücken die eng beieinanderliegenden Ausbruchslevel bei 153,40 JPY, 153,27 JPY und 152,83 JPY auf die Agenda.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Hochrisikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71% (Tickmill UK Ltd)  und 61% (Tickmill Europe Ltd) der Privatanleger verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs oder andere unserer Produkte funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Über Mike Seidl 709 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.