GBPUSD: Melden sich die Käufer am Support zurück?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

GBPUSD stand in der vergangenen Woche deutlich unter Druck. Hier könnte eine Gegenbewegung starten. Während die Bullen im CHFJPY scheinbar erst einmal Pause machen, bietet EURGBP weiteres Steigungspotential.


GBPUSD – Wie weit läuft die Gegenbewegung?


Tickmill-Analyse: GBPUSD am Support
Tickmill-Analyse: GBPUSD am Support


Nach dem deutlichen Kurssprung im GBPUSD am vergangenen Freitag haben die Verkäufer das Zepter in die Hand genommen. Inzwischen wurde das Newsgap geschlossen und die Kurse sind in den Bereich der Unterstützungen um 1,30160 USD/ 1,29840 USD vorgedrungen. Bleibt der Verkaufsdruck erhalten, bieten das Level am untergeordneten Zwischentief bei 1,28790 USD sowie die Unterstützung um 1,28200 USD planbare Anlaufmarken. Eine Kursumkehr aus den aktuellen Unterstützungen hingegen offerieren mit dem Vortageshoch bei 1,31325 USD sowie dem Schwungbereich um 1,31750 USD erste Wegpunkte in Richtung Tagestrendhoch bei 1,35142 USD.


EURGBP – Hohes Potential für weitere Bewegung!


Tickmill-Analyse: EURGBP mit Aufwärtsdynamik
Tickmill-Analyse: EURGBP mit Aufwärtsdynamik


Die im Trendtief des Tagescharts um 0,82800 GBP gestartete Gegenbewegung im EURGBP ist mittlerweile ordentlich vorangekommen und hat mit hoher Dynamik den ersten Widerstandsbereich um 0,85200 GBP in Angriff genommen. Der im Stundentrend ersichtliche Aufwärtstrend hat mittlerweile das letzte Korrekturhoch des untergeordneten Bewegungstrends überschritten und somit die Richtungsführung übernommen. Weiter steigenden Kursen bieten die historischen Swinghighs um 0,85750 GBP, 0,86050 GBP und 0,86600 GBP höhergelegene Anlaufmarken im Sinne einer Korrekturausweitung des übergeordneten Tagestrends. Eine Kursumkehr unter das Vortagestief bei 0,84761 GBP beendet die korrektive Phase und ebnet dem progressivem Verlauf den Weg über die Zwischentiefs um 0,83870 GBP und 0,83000 GBP in Richtung Tagestrendtief um 0,82800 GBP.


CHFJPY – Machen die Bullen erst einmal Pause?


Tickmill-Analyse: CHRJPY am Widerstand
Tickmill-Analyse: CHRJPY am Widerstand


Nach dem Ausbruch aus der inversen Schulter-Kopf-Schulter Formation im CHFJPY kannten die Kurse nur die Aufwärtsrichtung. Der Anstieg vom Ausbruchslevel um 110,220 JPY ist inzwischen am Widerstand des Wochentrends um 111,900 JPY angelangt. Aus kurzfristiger Sicht bietet sich in dieser Verortung weiterhin deutliches Steigerungspotential in Richtung Jahreshoch bei 112,164 JPY. Sollte es auf Grund des deutlichen Wertzuwachses allerdings zu einem Rücksetzer kommen, bieten sich bei Kursen unter dem Stundentrendtief bei 111,453 JPY die alten Drehbereiche um 111,330 JPY und 111,000 JPY als mögliche Korrekturlevel an.


Videobesprechung



Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 223 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.