Gold – Macht es Gold wie Bitcoin?

Exploration bei Rohstoffen
Exploration bei Rohstoffen
 

Gold dreht auf und bewegt sich nun klar Richtung Norden. Wir haben die kommenden Preislevel berechnet von wo aus mit einer mittelfristigen Korrektur zu rechnen ist.  

Comeback

Der Goldpreis konnte seit erreichen unseres in Gelb hinterlegten Tradingbereiches eine sehr stabile Aufwärtsbwegung hinlegen. Es ist nun zu erwarten, dass sich der Anstieg auch erst einmal fortsetzt. Wenn dann auch die Marke von $1966 geknackt wird, so sehen wir die Aufwärtsbewegung die Region von $2000-$2020 ansteuern, bevor eine Korrektur und ein weiterer Push nach oben einsetzt. Solange die besagte Hürde von $1966 nicht nachhaltig genommen wird, finden die Bären vielleicht doch noch eine Möglichkeit für ein Comeback. Wenn sie es schaffen, unter $1879,80 zu bleiben, kann eine Offensive Richtung $1820 oder sogar unter $1767 stattfinden, falls auch diese Marken erreicht werden. Dieser Alternative geben wir eine Wahrscheinlichkeit von 40%.

Gold 5. Januar 2021
Gold 5. Januar 2021

Zusammenfassend ist die Primärerwartung, dass sich der Goldkurs weiter nach oben jenseits der $1966 Marke entwickelt. Alternativ (40%) ist mit einem stärkeren Abwärtstrend zu rechnen, falls sich der Kurs unter $1879,80 festigt. Ganz simpel bleiben wir Long seit dem Tradingbereich und erhalten bald womöglich noch eine Möglichkeit eine weitere Position aufzustocken. Dann hinterlegen wir zeitnah einen weiteren Tradingbereich.

Ab kommenden Sonntag erscheinen unsere Sonderberichte, für die Sie sich kostenlos anmelden können.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 410 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.