GOLD – Nur noch Tage bis zur nächsten Korrektur

Goldener Blick? Bleiben Sie objektiv bei der Geldanlage
Goldener Blick? Bleiben Sie objektiv bei der Geldanlage
 

Jetzt einen schönen Fichtennadeltee und dazu eine Handvoll Beeren, die hoffentlich nicht giftig sind. Mit diesen weiteren Überlebenshacks aus dem Hause Bear Grylls sollten die Bullen ihr Überleben noch bis zum Erreichen des Zielbereiches sichern können (gelbe Box im Chart). Denn zum Wochenauftakt steht der Preis des gelben Metalls schon sehr nahe an der Unterseite der nächsten gelben Tradingbox.

Was machen die Bullen?

Gold Chart
Gold Chart

Wir sind allerdings nach den Erlebnissen des letzten Montags vorsichtig mit Erwartungen an Gold. Denn wir waren uns auch sicher, als Gold bei Gold $1966 notiert hat, dass ein Erreichen der Zielbox, beginnend bei $1970, nur noch Formsache ist. So stehen wir aktuell bei $1892 und waren im Hoch bei $1898. Da könnte man davon ausgehen, dass die $1907 und damit die Unterseite der Box kein Problem mehr darstellen für die Bullen. Doch warten wir es lieber ab. Aus dem Zielbereich heraus, der sich noch bis $1941 auf der Oberseite erstreckt, erwarten wir eine Fortsetzung des Abverkaufes.

Chart Gold
Chart Gold

Unser Fazit zum Goldpreis

Wir halten damit also fest, primäre Erwartung stellt ein Anlaufen des gelben Zielbereiches zwischen $1907 und $1941 dar. Mit anschließender Abkehr nach Süden. Shorts aus diesem Bereich müssen sich mit Stopps über $1966 orientieren. Auf der anderen Seite bestätigt sich der weitere Abverkauf unterhalb von $1848. Ergo orientieren sich aktuell alle Longs an dieser Marke.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg,

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 417 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.