Gold und Silber: Die Fassade beginnt deutlich zu bröckeln

Exploration bei Rohstoffen
Exploration bei Rohstoffen
 

Warum ein Crash bzw. eine starke Korrektur wie Heilfasten für die Metalle Gold und Silber wäre? Lesen Sie hier unsere Sicht auf den Markt!

Gedanken zum Rohstoffmarkt

Rein aus einem Sentiment Standpunkt, bezogen auf die Stimmung am Markt, bemerke ich seit ca. 2 Wochen eine klare Veränderung. Bis vor kurzen konnten Sie von sämtlichen Analysten mit dem Brustton der Überzeugung hören, dass wir vor dem Einstieg des Jahrzehnts stehen im Gold und Silber.

Es wäre nur noch eine Frage der Zeit, bevor wir regelrecht durch die Decke knallen, vor allem im Silber. Dem folgend war auch die Stimmung unter den Anlegern sehr stark bullisch eingefärbt.

In Zeiten massiver Inflation kann der Gold- und Silberpreis ja nur in eine Richtung steigen und das ist nach oben.

Nun wie Sie wahrscheinlich wissen, haben wir als Elliott Wave Analysten eine ganz andere Sicht auf die Märkte.

Medienereignisse bewegen nicht die Kurse, sondern Kurse machen danach die Ereignisse. Der Mensch sucht sich immer ein Ereignis heraus auf fundamentaler Basis, um sich die nicht verstandene Bewegung am Markt logisch ergründbar zu machen.

Jetzt registriere ich seit einigen Tagen wie sich die Stimmung dreht und plötzlich die Permabullen schweigen und die Anleger in den Kommentaren deutlich pessimistischer auftreten.

Mein Kollege Philip Klinkmüller hat seit Monaten sehr bärische Szenarien auf dem Chart für Silber und nun auch für Gold nachdem sich die Aufwärtsbewegung nicht durchgesetzt hat.

Szenario im Silberpreis

Im Silber haben wir noch die Möglichkeit aus dem Dreieck herauszubrechen, welches Sie in folgendem Chart gebildet hat.

Gelingt das nicht, dann sehen wir den Kurs an den letzten bullischen Widerstand bei 24.04$ die Unze laufen. Sollte dieser unterbrochen werden gehen wir recht schnell unter die 20$ die Unze im Silber.

Silber Chart mit Szenario
Silber Chart mit Szenario

Ähnliches Bild beim Goldpreis?

Im Gold haben wir auch ein klar bärisches Szenario auf dem Chart.

Das ist alles als mittelfristig bärisch und langfristig extrem bullisch zu verstehen. Hier geht es nicht darum die Metalle runterzureden, sondern unsere Sicht auf den Markt aufzuzeigen.

Gold Chart Szenario
Gold Chart Szenario

Unser Rohstoffvideo

In folgender Videoanalyse auf meinem YouTube Kanal gehe ich genauer auf die Situation im Gold als auch im Silber ein und erkläre, warum ein Crash bzw. eine starke Korrektur wie Heilfasten für die Metalle wäre.

Anmeldung: www.hkcmanagement.de

HKCM Banner

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Über Philip Hopf 444 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.