Gold und Silber in der Analyse: Haben die Bullen jetzt fertig?

Nur Gold ist Geld
Wieviele Unzen Gold gibt es pro Person?
 

Es hat sich noch nichts entschieden, Gold und Silber halten sich beide Möglichkeiten offen. Was nun zu erwarten ist, lesen Sie hier in dieser Chartanalyse.

Eine Reise in die Vergangenheit der Rohstoffe

632 Jahre…! So lange hat es in der Tat gedauert, bis der Kölner Dom vollendet wurde. Im Jahre 1248 begann der Bau dieses Monuments und wurde erst im Jahre 1880 als vollendet erklärt. Da muten die 14 Jahre Bauzeit des BER-Flughafens geradezu lächerlich an. Vielleicht war ja die Bauzeit des Kölner Doms die Benchmark. Jedenfalls haben wir in den letzten Wochen auch das Gefühl gehabt, wir bauten am Kölner Dom, denn die Baufortschritte im Gold als auch Silberchart gingen ähnlich schleppend voran.

Nachdem es nun die letzten Wochen immer wieder ein wenig hoch ging (Ohne Impulsiven Charakter) um dann unter der Woche wieder zu schwächeln, muss man sich eben die Frage aus unserem Titel stellen: 

Haben die Bullen im Gold jetzt fertig?

Aktuell müssen wir diese Frage mit einem klaren Nein beantworten. Mit dem bisherigen Verlauf kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Gegenbewegung fertig ist, oder die weitere Aufwärtsbewegung im Gold über $1898 hinaus gestoppt wurde.

Wir richten uns weiterhin mindestens auf einen Test der $1898 ein. Planen aber auch, siehe Wahrscheinlichkeiten im Chart, ein Überhandeln dieser Marke und Angriff auf die $1966 mit ein. Sofern es dem Markt nicht gelingt, sich mehr oder minder direkt wieder unter die $1824 zu begeben, bleibt dies die Erwartung. Unter $1824 läge uns ein erstes Signal vor, dass das Hoch im Rahmen der Gegenbewegung drin sein kann.

Chart 1 zu Gold
Chart 1 zu Gold

Final ist dies natürlich erst unter $1767 bestätigt.

In Summe halten wir also fest, ein Abschluss der Aufwärtsbewegung ist aktuell noch nicht gegeben. Früheste Bestätigung dafür wäre ein Tagesschluss, oder im heutigen Fall, ein Wochenschluss unter $1824. Danach sehen wir den Kurs weiter korrigieren.

Blick auf den Silber-Chart

Kommen wir zum Silber. Die Bullen klammern sich weiterhin mit aller Gewalt an eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Bislang ist es ihnen damit gelungen, einen Abfall unter die erste neuralgische Marke von $23.63 zu verhindern.

Chartanalyse zu Silber
Chartanalyse zu Silber

Doch es bleibt fraglich, wie lange kann dies aufrechterhalten bleiben. Um sich weiter in der Aufwärtsbewegung zu halten, müssen die Bullen letztlich die $25.15 überwinden. Was wir aktuell auch mit einer Wahrscheinlichkeit von 45% mit einplanen.

Sprich, über $25.15 wird dies zur primären Erwartung, die dann final bei $26.13 bestätigt wird. Bis dahin kann die Abwärtsbewegung aber noch direkt aufgenommen werden. Entsprechend halten wir an dieser Einschätzung auch fest, bis eine finale Bestätigung vorliegt.

Damit steht folgendes zum Wochenschluss fest, der Markt ist erst einmal zwischen $23.63 und $25.15 gefangen. Ein Ausbruch aus dieser Range wird weitere Entscheidungen liefern.

Fazit der Rohstoffanalyse

Wir stehen hier aktuell immer noch zwischen den Stühlen. Ein Einstieg macht aktuell für uns noch keinen Sinn. Weil der Markt sich nicht entschieden hat. Sobald dies der Fall ist verschicken wir eine Kurznachricht und erstellen einen Tradingbereich.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Über Philip Hopf 444 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.