Wir haben zu Gold und Silber volles Vertrauen!

Exploration bei Rohstoffen
Exploration bei Rohstoffen
 

Wir warten auf klare Signale aus dem Gold und Silbermarkt um weitere Positionen zu hinterlegen. Worauf es jetzt zu achten gilt, lesen Sie hier. Denn wir haben zu Gold und Silber volles Vertrauen und positionieren uns nach dieser Chartsituation wie folgend zu sehen.

Der Goldmarkt zum Wochenausklang

Am Goldmarkt haben wir derzeit volles Vertrauen in das Zusammenspiel von Bullen und Bären. Die Bewegungen sehen gut aus und folgen unserem Primärszenario. Aktuell hätte der Goldpreis zwar noch etwas Luft, bis um $1922 anzusteigen, bevor eine Kurswende eintritt, aber auch jetzt schon könnte es sein, dass die aktuelle Gegenbewegung der Anfang der Zwischenkorrektur ist.

Diese sollte sich bis zwischen $1852 – $1834 erstrecken. Hierbei ist es aber wichtig, dass der Goldpreis nicht unter $1799 fällt, da wir uns sonst in das Alternativszenario begeben würden, welches uns dann bis unter $1673 bringen könnte. Primär sehen wir den Kurs aber in dem genannten Bereich wenden und dann wieder ansteigen.

Chartbild Gold mit Szenario
Chartbild Gold mit Szenario

Insgesamt sehen wir den Goldpreis bald korrigieren und damit bis zwischen $1852 – $1834 fallen. Von da aus geht es dann wieder aufwärts.

Kommen wir zum Silbermarkt

Die letzte Zeit war ziemlich aufregend am Silbermarkt. Einerseits lag dies an vielen guten Bewegungen des Kurses, aber auch an den zahlreichen künftigen Entwicklungsmöglichkeiten neben dem Primärszenario.

Chartbild von Silber mit Szenarien
Chartbild von Silber mit Szenarien

Zum Wochenende hin bewegt sich aber der Kurs seitwärts und stabilisiert sich somit um die Marke bei $27.825. Als nächstes erwarten wir aber, dass der Kurs sinkt und unter $24.04 fällt.

Das ist ein erster wichtiger Zwischenschritt, bevor wir den Silberpreis bis zwischen $18.62 – $13.70 fallen sehen. Ein alternativer Ausbruch nach oben ist zwischen $27.29 – $26.79 möglich.

Dies haben wir im Breakout Chart festgehalten. Wie man sehen kann, würde zwar noch eine Gegenbewegung stattfinden, aber insgesamt würde sich der Kurs dann über $30.35 wegsetzen.

Silber Breakout Chart

Chartbild bei Silber mit Breakout
Chartbild bei Silber mit Breakout

Im Bereich von $25 gibt es eine zweite Ausbruchschance, die aber einen direkten Ausbruch herbeiführen würde.

Primär rechnen wir mit einer Abwärtsbewegung in Richtung 20$.

Sollte das Breakout Szenario eintreffen, haben wir bisher ca. 3.5$ verloren und werden dann auf der Longseite einsteigen. Noch hat sich der Markt dazu nicht entschieden und wir warten ab.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein?

Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 439 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.