Gold vor der Rally zum Allzeithoch?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Gold startet mit dynamischen Bewegungen in die neue Handelswoche. Das hebt das Potential für eine Rally Richtung Allzeithoch über der Marke von 2.000 US-Dollar. In der Live-Analyse geht Tickmill Analyst Mike Seidl neben dem Goldchart auch auf die bullischen Avancen im EURJPY und GBPAUD ein.

Gold sucht den Weg nach oben

Tickmill-Analyse: Gold im Wochenchart
Tickmill-Analyse: Gold im Wochenchart

Der große Aufwärtslauf im Gold arbeitet in seiner Korrektur vom Allzeithoch bei gut 2.075,00 USD auf knapp 1.849,00 USD aktuell eine bullische Umkehrformation heraus. Das ist mit Blick auf das Geschehen im Wochenchart sehr gut zu erkennen. Der doppelte Boden (grüne Pfeile) signalisiert innerhalb der Zone um das korrektive Zwischentief steigende Nachfrage. Diese hat nun zur Entstehung einer Long-Umkehrkerze geführt, welche durchaus das Potential in sich trägt, den Start der neuen Aufwärtsrally in Richtung Allzeithoch zu zünden. Spielt der Markt dieses Szenario, steht neben dem Ausbruch über die blau markierte Abwärtstrendlinie der Test der Wochenhochs um 1.973,00 USD bzw. 1.993,00 USD auf der Agenda.

Der Widerstand entscheidet über die kurzfristige Richtung

Tickmill-Analyse: Tagestrend im Gold
Tickmill-Analyse: Tagestrend im Gold

Auf Grund der weiten Ausdehnung der zuvor besprochenen korrektiven Phase, hat sich im Tageschart ein Abwärtstrend etabliert, dessen Ende aus technischer Sicht erst mit Kursen über 1.973,00 USD besiegelt wird. Für einen Long-Einstieg mit Bezug zur Umkehrkerze auf Wochenbasis ist diese Marke sehr weit weg. Deshalb ist der entsprechende Signaltrigger schon eher zu definieren. Hierfür bietet sich das Marktverhalten am kleinen Verkaufslevel um 1.910,00 USD an. Kommt es diesmal nicht zu einem Abprall, bestätigen Anstiege über diese Marke den Umkehrversuch und ebnen den Weg über das kleine Verkaufslevel bei 1.937,00 USD zum Zwischenhoch des Tages-Abwärtstrends um 1.973,00 USD.

Ein Abprall vom Widerstand rückt die Unterstützung in den Fokus

Tickmill-Analyse: 4-Stundentrend im Gold
Tickmill-Analyse: 4-Stundentrend im Gold

Im Falle eines Anstiegs der Volatilität sollten kurzfristig orientierte Trader die Chartunterseite nicht aus dem Auge verlieren. Denn so lange der Tagestrend nicht eindeutig die Richtung wechselt, ist das aktuelle Bild lediglich die Korrektur der kurzfristigen Kursrückgänge. Kommt es direkt im Bereich zwischen 1.910,00 USD und 1.937,00 USD zu Rückschlägen, gibt es mit den untergeordneten Pivotlevels um 1.884,00 USD und 1.877,00 USD sowie dem großen Zwischentief bei 1.849,00 USD drei sichtbare Preislevel für die Planung von Gewinnmitnahmen bei möglichen Short-Tradinggelegenheiten.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 426 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.