Gold weckt erneut die Rallychance

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Gold erlebte zur Wochenmitte ein Comeback. Die Gegenbewegung zum vorangegangenen Abverkauf hat an Fahrt aufgenommen. Wann der Chart grünes Licht für den Start der Dezemberrally im Gold gibt, erfahren Sie hier in Bild und Schrift sowie in der LIVE-Besprechung der tickenden Charts mit Tickmill-Analyst Mike Seidl.

Starker Richtungswechsel knapp über dem Support

Tickmill-Analyse: Gold im Tageschart
Tickmill-Analyse: Gold im Tageschart

Nach dem jüngsten Kursrutsch im Gold von gut 1.900 USD auf knapp 1.764 USD haben sich die Bullen eindrucksvoll zurückgemeldet. Dafür sprechen zumindest die große Momentumkerze (mit X markiert) und der gestrige ebenfalls starke„follow trough“. Beide Tage zusammen haben das aus kurzfristiger Sicht wichtige Verkaufslevel um 1.815 USD (lila markiert) überschritten und so den Grundstein für einen Gegenbewegung in Richtung des höhergelegenen Trendfortsetzungslevels um 1.850 USD gelegt. Sollte der Sprung über diese Marke ebenfalls gelingen, steht als nächstes ein Test des Zwischenhochs bei gut 1.900 USD auf der Agenda. Zudem wächst mit weiter steigenden Notierungen auch die Chance auf den Start der saisonal bullischen Phase im Gold.

Übergeordnet ist die Marschrichtung klar abwärts gerichtet!

Tickmill-Analyse: Gold im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: Gold im 4-Stundenchart

Doch die Bemühungen der Bullen sollten aktuell nicht überbewertet werden. So wie eine Schwalbe noch keinen Sommer macht, machen zwei oder drei Tage mit einer Gegenbewegung nach dem starken Abverkauf noch keinen neuen Aufwärtstrend. So lange die aktuelle Aufwärtsphase anhält, ist aus kurzfristiger Sicht die Longseite durchaus legitim. Nach der Marke von 1.850 USD bietet das untergeordnete Zwischenhoch bei 1.880 USD einen weiteren Zielbereich innerhalb der laufenden Gegenbewegung. Doch spätestens dann, wenn es zu Kursen unterhalb des regressiven Zwischentiefs um 1.807 USD kommt, ist mit der Aufwärtsphase aus technischer Sicht etwas nicht mehr in Ordnung. In diesem Fall ebnet sich der Weg für die nächste Bewegung zum Novembertief bei etwas unter 1.765 USD bzw. dem darunterliegenden Kaufbereich vom Juni 2020 bei 1.755 USD.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/93017117289/1594017000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 75% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 432 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.