Hat Silber das Zeug für weitere Kursgewinne?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

Silber glänzt mit einem Siebenjahreshoch und lässt weiteres Steigerungspotential offen. GBPUSD hat ebenfalls das Zeug für steigende Kurse, während GBPNZD der Gefahr weiterer Rückgänge ins Auge blickt.

Silber glänzt am Horizont mit neuem Siebenjahreshoch

Tickmill-Analyse: Rally im Silber
Tickmill-Analyse: Rally im Silber

Silber ist den vergangenen 7 Jahren innerhalb einer Kursspanne von 18,85 USD bis 21,40 USD hin und her geschwankt. Gestern kam es nun endlich zum Ausbruch aus dieser Range, was dem Edelmetall den Weg für weitere Anstiege ebnet. Auf der Chartoberseite bieten sich mittelfristig die Wochenhochs um die Marken von 24,45 USD und 25,10 USD als Anlaufpunkte an. Einer Verschnaufpause nach dem letzten starken Anstieg bieten neben der Rangeoberseite – und je nach Ausdehnung – die tieferliegenden Kaufbereiche um 19,60 USD und 18,70 USD.

GBPUSD wappnet sich für möglichen Rallyversuch

Tickmill-Analyse: GBPUSD am Widerstand
Tickmill-Analyse: GBPUSD am Widerstand

GBPUSD ist seit dem höheren Zwischentief um 1,22600 USD wieder trendförmig an das Widerstandslevel um 1,27700 USD herangelaufen. Der darauffolgende Rücksetzer hat zwischenzeitlich das Kauflevel um 1,26700 USD getestet. Nachhaltige Kursanstiege über dieses Level machen einen Herausnahme des Widerstands opportun und ebnen damit den Weg in Richtung des 4-Stundentrendhochs um 1,28130 USD bzw. darüber hinaus auf 1,29750 USD und 1,32123 USD.

GBPNZD am Jahrestief mit weiterem Abwärtspotential

Tickmill-Analyse: GBPNZD an Unterstützung
Tickmill-Analyse: GBPNZD an Unterstützung

Die übergeordnete Chartlage im GBPNZD ist seit dem Anstieg auf das Zwischenhoch bei 2,1000 NZD Anfang April dynamisch abwärts gerichtet. Im gestrigen Handel hat die FX-Paarung zum zweiten Mal die Unterstützung um 1,90000 NZD getestet. Gelingt ein nachhaltiger Abprall, bieten das Wochenhoch bei 1,93200 NZD sowie das Bewegungshoch um 1,94750 NZD zwei planbare Zielbereiche auf der Chartoberseite. Kurse unter 1,90000 NZD hingegen erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Tests des tieferen Wendelevels um 1,87300 NZD bzw. des Kaufbereiches um 1,85800 NZD.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/93017117289/1594017000000an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 267 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.