Kann der DOW die nächste Aufwärtswelle halten?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

GOLD und DOW konnten sich zum Wochenauftakt zunächst von den Tiefs erholen. Die Frage ist nur: Finden sich am zweiten Handelstag der Woche weitere Käufer? BRENT hingegen steht in der Korrektur und signalisiert mit Kaufstärke am Support einen möglichen Fortgang des Aufwärtstrends der letzten Wochen.

GOLD mit korrektiven Anstiegen im Abwärtstrend

Tickmill-Analyse: Gold im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: Gold im 4-Stundenchart

GOLD trendet seit Erreichen des Jahreshochs bei gut 1.765,00 USD mit ausladenden Schwüngen abwärts. Die letzte Bewegung mit steigenden Kursen hat es nicht geschafft, das vorangegangene Zwischenhoch bei 1.745,00 USD aus dem Markt zu nehmen. Stattdessen haben die Verkäufer das Ruder wieder in die Hand genommen und die nächste progressive Abwärtsphase ins Rollen gebracht. Deren Zwischentief bei 1.704,00 USD dient nun als Scheidepunkt für den weiteren Verlauf. Treiben die Käufer die Kurse nachhaltig über das untergeordneten Verkaufslevel um 1.722,00 USD, werden weitere Ansteige in die – ebenfalls untergeordneten – Pivotlevels um 1.735,00 USD und 1.743,00 USD sowie des Widerstands um 1.745,00 USD opportun. Erneut fallenden Kursen ebnet sich unter der Marke von 1.704,00 USD der Weg zum tieferliegenden Drehpunkt um 1.692,00 USD bzw. dem Support um das Junitief um 1.671,00 USD.

DOW mit deutlicher Erholung zum Wochenauftakt

Tickmill-Analyse: DOW im Rallymodus
Tickmill-Analyse: DOW im Rallymodus

Der DOW ist zunächst mit deutlichen Abgaben in die neue Handelswoche gestartet. Dabei wurde das Supportband um die Marke von 24.600 Punkten getestet und vom Markt für kaufenswert befunden. Die Intradayrally am Montag führte den Wert des US-Index am Montag dann wieder über die Marke von 25.000 Punkten und machte damit Hoffnung auf weitere Anstiege in Richtung 26.000 Punkte. Da die Käufer am Ball geblieben sind und den korrektiven Abwärtstrend gebrochen haben, stehen nun auf dem Weg in Richtung Tagestrendhoch bei 27.632 Punkten die untergeordneten Zwischenhochs um 26.515 Punkte und 26.889 Punkte sowie der Widerstand am Bruchbereich um die Marke von 27.100 Punkten als höhergelegene Zielbereiche auf der Agenda. Kursrückgänge sind zunächst am Trendbruchlevel bei 25.970 Punkten sowie dem um 25.660 Punkten gelegenen Kaufbereich unterstützt.

BRENT mit Korrektur vor möglichem Gap-Close

Tickmill-Analyse: BRENT im Aufwärtstrend auf Tagesbasis
Tickmill-Analyse: BRENT im Aufwärtstrend auf Tagesbasis

BRENT konnte sich vom Jahrestief bei Kursen unter 16,00 USD pro Barrel deutlich erholen. Im hoch markierte der trendförmig verlaufende Aufschwung bei 42,55 USD. Die laufende Korrektur hat mit der weißen Tageskerze (mit X markiert) vom Freitag vergangener Woche kurz über dem letzten Kaufbereich um 35,80 USD ein erstes Indiz für ein Ende der Korrektur aufgezeigt. Findet diese Kerze Bestätigung durch weiter steigende Notierungen, stehen auf dem Weg zum aktuellen Zwischenhoch bei 42,55 USD die untergeordneten Verkaufslevel um 39,18 USD und 41,32 USD als planbare Anlaufmarken zur Verfügung. Priese über 42,55 USD machen Ansteige zum Gaphoch um 45,75 USD opportun. Kurse unter 35,80 USD hingegen sprechen für eine Ausdehnung der Korrektur in die Unterstützungen um 35,80 USD bzw.31,45 USD.

Videobesprechung

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.co.uk/de/education/webinars/639727859 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 432 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.