Keine nachhaltige Erholung: DAX rutscht wieder unter 12.000 Punkte

Einbahnstrasse an der Börse
Einbahnstrasse an der Börse
 

Der Donnerstag startete recht stark und hätte die Bodenbildung abschliessen können. Doch doe Bären waren stärker und drückten den DAX bereits zum Mittag unter 12.000 Punkte. Es folgten weitere Abgaben. Wie tief kann es diesmal gehen?

DAX-Rutsch unter 12.000 Punkte

In der Vorbörse diskutierten wir noch über einen möglichen Sprung über 12.200 Punkte und damit den Abschluss der Bodenbildung (Rückblick):

Mögliche Bodenbildung im DAX am Donnerstagmorgen
Mögliche Bodenbildung im DAX am Donnerstagmorgen

Doch daraus wurde nichts – der Widerstand um 12.200 im kleineren Zeitfenster war zu stark und dominierte den Markt letztlich. Es folgten Abgaben bis zum GAP-close des XETRA-Levels und darüber hinaus auch bis zu den Tiefs des Vortages.

Dort versuchte ich im Webinar einige Transaktionen gegen den Trend auf der Long-Seite, welche jedoch misslangen. Im weiteren Verlauf fiel dann nicht nur die runde Marke von 12.000 sondern auch das Vortagestief. Erst bei 11.844 Punkten fand sich ein Boden und die Käufer nahmen zu. So blieb am Tagesende ein Minus von 1,5 Prozent mit folgenden Parametern stehen:

Eröffnung12.191,41PKT
Tageshoch12.207,77PKT
Tagestief11.844,88PKT
Vortageskurs12.127,69PKT

Die am Vortag skizzierte potenzielle Unterstützung hielt somit nicht lange stand und war am Abend nur für einen kurzen Pullback gut:

DAX-Unterstützung hielt Bären nur kurz auf
DAX-Unterstützung hielt Bären nur kurz auf

Ein durchweg negativer Tag, der hier als Tendenz noch einmal dargestellt ist:

Negativer DAX-Trend am Donnerstag
Negativer DAX-Trend am Donnerstag

Testen wir diesen Bereich am Freitag nun wieder von unten?

Ausblick für den Freitag im DAX

Übergeordnet muss man nach den Vortagesverlusten im XETRA noch einmal das Schaubild 1 dieser Analyse aktualisieren. Hier durchlief der Markt die halbe Range der vergangenen Tage und blickt nun in Richtung der Unterkante – immerhin kam es zu keinem Ausbruch auf der Oberseite:

DAX im Big Picture
DAX im Big Picture

Ein schlechtes Omen für den Freitag?

Nachbörslich nah der DAX weiter Fahrt auf der Unterseite auf. Hier droht nun ab 9 Uhr ein größeres GAP und damit der Sprung durch bzw. über den Handelsbereich der letzten Woche:

XETRA-Implikation der erste Kurse am Freitag
XETRA-Implikation der erste Kurse am Freitag

Kurzfristig notiert der Endloskontrakt von JFD in der Nähe seiner vergangenen Tiefs:

DAX-Endloskontrakt an den Tiefs der letzten Handelstage
DAX-Endloskontrakt an den Tiefs der letzten Handelstage

Die Kernfrage lautet daher, ob diese Tiefs halten oder zum Wochenende hin weitere Verkäufer den Markt „fluten“. An dieser Zone werde ich auf jeden Fall aufmerksam nach einer möglichen Gegenbewegung Ausschau halten:

DAX-Tiefs im Fokus
DAX-Tiefs im Fokus

Aus den USA kam gestern und heute Morgen bisher keine Hilfe für die Bullen. Wir steuern hier auf einen spannenden Bereich von 25.600 Punkten zu, der bei Unterschreitung im Stundenchart einen neuen Test der Jahrestiefs zur Folge haben könnte:

Dow Jones an wichtiger Schwelle
Dow Jones an wichtiger Schwelle

Darüber dürften insbesondere die wichtigen Daten heute Nachmittag entscheiden.

Ihre Meinung ist im Chat gefragt!

Wirtschaftsdaten am 06.03.2020

Der Fokus der Marktteilnehmer liegt in dieser Woche auf folgenden Daten zum Freitag. Hier werden aus den USA um 14.30 Uhr die Arbeitsmarktdaten veröffentlicht mit den Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft, den durchschnittlichen Stundenlöhnen und der Erwerbsbeteiligungsquote. Parallel schauen wir ebenfalls auf die US-Handelsbilanz und erhalten zum Abschluss der Handelswoche um 20 Uhr zwei Meinungen von US-Notenbankmitgliedern.

Alle Daten sind in folgender Übersicht dargestellt:

Wirtschaftstermine am 06.03.2020
Wirtschaftstermine am 06.03.2020

Viel Erfolg am letzten Handelstag der Woche wünscht Ihnen Bernecker1977 – Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 571 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.