Knackt Gold seinen Widerstand bei 1.350 USD?

GOLD im Aufschwung
GOLD im Aufschwung
 

Der Ausblick auf eine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik hat am Dienstag den EURO unter Druck gesetzt und dem DAX zu einem massiven Kursschub verholfen. Das Hauptevent des heutigen Tages ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Pressekonferenz der FED. Doch wir schauen auch auf Gold.

XAUUSD im großen Widerstandsband

Tickmill-Analyse: XAUUSD im großen Widerstandsband
Tickmill-Analyse: XAUUSD im großen Widerstandsband

Ein Blick in den Wochenchart des Edelmetalls offenbart einen Bereich mit hohem Beachtungswert. Die nahen Markten um 1.347 USD, 1.362 USD und 1.375 USD haben in der Historie oft zu Verkaufsdruck geführt. Spielt der Markt erneut dieses Szenario, gewährt das Apriltief bei gut 1.268 USD eine mittelfristige Unterstützung. Auf dem Weg dorthin bieten zunächst die Wochentiefs bei 1,333 USD und 1.320 USD Orientierung.

EURAUD mit Shortsignal am Langzeitwiderstand

Tickmill-Analyse: EURAUD mit Shortsignal am Langzeitwiderstand
Tickmill-Analyse: EURAUD mit Shortsignal am Langzeitwiderstand

Das Tageshoch des EURAUD wurde gestern mit 1,64481 AUD markiert. Damit ist erneut der Langzeitwiderstand um 1,63600 AUD überschritten worden. Allerdings konnte sich der Markt nicht an dieser Stelle halten, was zu sichtbarem Verkaufsdruck und einer Short Umkehrkerze im Tageschart geführt hat. Wenn die Händler nicht im nahen Support um 1,62500 AUD mit Kauforders aktiv werden, steht in der laufenden Korrektur als nächstes die Unterstützung bei 1,60500 AUD auf der Agenda und bringt in diesem Fall auch den Abprall von der oberen Tradingrange ins Spiel.

USDSEK am Widerstand

Tickmill-Analyse: USDSEK am Widerstand
Tickmill-Analyse: USDSEK am Widerstand

Das Währungspaar ist mit seiner Erholung inzwischen in den Bereich des Ausbruchslevels um 9,52429 SEK vorgedrungen. Einer weiteren Regressionsausdehung hin zum aktuellen Trendtief bei 9,61345 SEK öffnet sich das Feld mit Überschreitung des bezifferten Widerstandes. Ein Blick in die untergeordneten Trendverläufe der Stunde offeriert die Marke um 9,56281 SEK als möglichen Pivotpunkt. Kommt es allerdings um das aktuelle Niveau herum zu wachsendem Verkaufsdruck, initiiert das den Beginn der nächsten Bewegung in Richtung des übergeordneten Abwärtstrends. Anlaufpunkte auf dem Weg zum Trendtief bei ca. 9,37000 SEK bieten die Preislevel um 9,45660 SEK, 9,42124 SEK sowie 9,39900 SEK.

Videobesprechung

Ihr Mike Seidl

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem hier.

Risikohinweis: 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 243 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.