Konsolidierungstag nach den Aufschlägen im DAX

Richtungswechsel abwarten
Richtungswechsel abwarten
 

Der Dienstag kann als reiner Konsolidierungstag nach den Aufschlägen vom Montag skizziert werden. Vom Start an notierte der DAX erst einmal schwächer doch fing sich im Handelsverlauf und konnte beinahe die Hochs des Vortages anlaufen. Was kann man am Mittwoch erwarten?

Leicht schwächerer Dienstag im Detail

Noch in der Vorbörse sah alles nach einer Fortsetzung der Bewegung aus, in der ich nach einer Konsolidierung Ausschau hielt. Dass diese bereits zum XETRA-Start erfolgte, war mir etwas etwas verfrüht (Rückblick):

Idee vom Dienstag in der Nachbetrachtung
Idee vom Dienstag in der Nachbetrachtung

Wir eröffneten bereits unter dieser Schwelle und nahmen erst einmal Kurs auf die 12.800er-Region. Sie hielt nicht lange stand. Folglich standen weitere Unterstützungen der Vortage im Blick der Trader. Hierbei fokussierte ich mich auf die 12.740 und handelte im Webinar diesen Bereich auf der Long-Seite.

Mit entsprechendem Risikomanagement konnte die Position in der folgenden Erholung ausgebaut und schliesslich mit 65 sowie 40 Punkten veräußert werden:

Webinar-Trade im DAX
Webinar-Trade im DAX

Die Bewegung vollzog sich kurz darauf weiter zum Eröffnungsniveau und nach einer Konsolidierung dort bis an die 12.850 Punkte, welche in der Vorwoche das Hoch der Konsolidierung darstellten.

Auch wenn hier nicht das Vortageshoch erreicht werden konnte, war charttechnisch die Konsolidierung damit abgeschlossen:

Typischer Konsolidierungstag im DAX
Typischer Konsolidierungstag im DAX

Ein leichtes Minus von 45 Punkten nach einem Plus von 400 Punkten am Montag standen in einem positiven Verhältnis für den Gesamtmarkt. Somit war die Konsolidierung im Rahmen der gesehenen Aufwärtsbewegung:

DAX nach dem Konsolidierungstag
DAX nach dem Konsolidierungstag

Dabei nahm die Volatilität wieder ab, wie man an den Eckdaten des Handelstages sehen kann:

Eröffnung12.817,79PKT
Tageshoch12.859,14PKT
Tagestief12.738,30PKT
Vortageskurs12.870,87PKT

Aus den USA gab es wenig Signale. Hier wartete man gespannt auf die direkte Debatte im US-Wahlkampf.

Wie gestaltet sich das Chartbild zur Wochenmitte?

DAX-Ideen zur Wochenmitte

Übergeordnet muss man den Bereich über dem Konsolidierungshoch der Vorwoche und den bisherigen Hochs dieser Woche als breite Widerstandszone betrachten:

DAX-Eckdaten für den neuen Handelstag
DAX-Eckdaten für den neuen Handelstag

Zudem ist noch das rund 200 Punkte-GAP zu Freitag geöffnet, was ggf. auf der Unterseite spannend werden kann. Sollte das Dienstag-Tief entsprechend unterschritten werden, sind mit 12.690 und dann 12.630 genau die Widerstandsmarken vom Montag dann entsprechende Unterstützungen VOR diesem skizzierten GAP-Bereich.

Warum ist dies auf der Unterseite zum Marktstart relevanter als die Oberseite? Weil in der Nacht beim US-TV-Duell keine klaren Signale an die Wirtschaft gesendet werden konnten. Es war eher eine hitzige Debatte mit scharfen Formulierungen, wie BoerseARD zum Wahlkampf berichtete.

Entsprechend schwächer sind heute morgen die US-Futures und der DAX-Endloskontrakt. Er notiert aktuell am Vortagestief:

Vorbörse am Mittwoch am Tief des Dienstags
Vorbörse am Mittwoch am Tief des Dienstags

Daraus leitet sich ein weiteres GAP für den XETRA-Handel ab 9.00 Uhr ab, sollte dieses Kursniveau gehalten werden. Entsprechende erste Regionen für einen Trade lege ich daher an diesen beiden Linien an:

DAX-Ideen am Mittwoch
DAX-Ideen am Mittwoch

Helfen hier Daten aus dem Wirtschaftskalender für Impulse?

Wirtschaftsdaten am 30.09.2020

Nach dem TV-Duell in den USA heute Nacht sind gleich 8.00 Uhr die Einzelhandelsumsätze aus Deutschland und das BIP aus Grossbritannien relevant.

Kurz nach XETRA-Eröffnung hält unsere EZB-Präsidentin Frau Lagarde eine Rede. Danach steht um 14.15 Uhr der ADP-Bericht zum US-Arbeitsmarkt im Fokus. Er gilt als Gradmesser für die am Freitag offiziell veröffentlichte Statistik.

Das annualisierte BIP aus den USA um 14.30 Uhr sendet dann ein weiteres Signal an die Wall Street kurz vor deren Eröffnung. Hier wird es spannend, wie sie auf das TV-Duell im Nachgang heute reagiert.

Alle Prognosen der Wirtschaftsdaten sehen Sie in folgender Tabelle aufgelistet:

Wirtschaftsdaten am 30.09.2020
Wirtschaftsdaten am 30.09.2020

Viel Erfolg und einen tollen Start in den spannenden Handelstag wünscht Ihnen Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 84,25 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 500 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.