Kurzer Ausflug im DAX über 17000 | Nasdaq neues Allzeithoch | Tradingideen Donnerstag 08.02.2024

Trading Ideen Andreas Bernstein DONNERSTAG 4

Es war ein kurzer Ausflug im DAX über der 17000, während der Nasdaq ein neues Allzeithoch erreichte. Meine Tradingideen zum Donnerstag 08.02.2024 findest Du hier.

Doch kein Run über der DAX 17000

Seit Mitte Dezember schaffte es der DAX nicht mehr, seinen großen Widerstandsbereich von 17000 Punkten zu überbieten. Es wurde zwar immer wieder der Rücklauf gekauft, doch auf der Oberseite der Markt gedrückt. Das Big Picture stellte sich in der Morgenanalyse vom 06.02.2024 wie folgt dar (Rückblick):

20240206 DAX Xetra Big Picture

Es gelang der Ausbruch dann zum Dienstag mit einem erstmaligem Schlusskurs über diesem Level. Doch die Partylaune hielt nicht lange an. Zwar hatten wir in der Vorbörse zum Mittwoch noch Notierungen über der 17.000 gesehen und auch neue Verlaufshochs im Future im Nachthandel, doch dieses Kursniveau wurde nicht ausgebaut:

20240207 DAX Vorboerse

Bereits am Vormittag notierten wir unter dieser Schwelle und bauten die Verluste am Nachmittag weiter aus:

20240208 DAX Xetra Wochenverlauf

Anhand der Daten der Börse Frankfurt, die im Detail hier abgebildet sind, ist der deutliche Rücklauf an die Schlusskurse vom Montag und Freitag wieder zu sehen:

2024-02-07 DAX Boerse Frankfurt

Das Big Picture bekam dadurch einen leichten „Dämpfer“ und vertagt den Ausbruch scheinbar, den das Dreieck vorgibt:

20240208 DAX Xetra Big Picture

Wie schloss der Handelstag in New York und wie starten wir in den Donnerstag?

DAX-Vorbörse und Daten der Wall Street

An dieser Stelle siehst Du die Indizes auf internationaler Ebene einmal aufgelistet. Alle Indizes an der Wall Street, also Dow Jones, Nasdaq und S&P500 notierten im Plus und zeigten damit weitere Aufwärtsdynamik an:

2024-02-08 Indizes um 06.34.03

Blicken wir gesondert auf den Nasdaq, zeigte sich am Mittwoch bereits der Druck in Richtung neuer Hochs in diesem Rückblick:

20240207 Nasdaq-100 mittelfristig

Sie wurden direkt am Mittwochabend dann eingezogen:

20240208 Nasdaq-100

Nachbörslich brachten die Quartalszahlen von ARM einen Aufschlag von 20 Prozent bei der Aktie hervor, Disney war ebenfalls stark, aber PayPal enttäuschte. Darauf gehen wir gesondert ein, hier folgt der Blick auf die DAX-Vorbörse:

20240208 DAX Vorboerse

Waren die Kurse über 17.000 eine klassische Bullenfalle? Ich halte mich erst einmal an den Aufwärtstrend, der im DAX seit Monatsstart im Endloskontrakt zu sehen ist.

Gern begleite ich Dich mit Trading-Ideen und entsprechenden praktischen Umsetzungen zur DAX-Handelssession.

Infos zum Livetrading und Aktien-Research

Hier findest Du weitere Links, um die Ausführungen zu meinen Trading-Ideen des jeweiligen Handelstagen mit konkreten Angaben der Order neben dem Austausch in einem exklusiven Chat zu sehen: www.fit4finanzen.de/daxlive

20230806 Banner DAX live

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Für mittelfristige Ideen aus dem Aktienbereich kannst Du Dich zum Newsletter des Aktien-Research anmelden unter: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Analyse bekommst Du gern am Morgen direkt per Mail zugesendet nach Anmeldung unter: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine zum Donnerstag 08.02.2024

Zum Donnerstag erwarten wir die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung aus den USA 14.30 Uhr. Danach folgen die Großhandelsinventare und einige Auktionen in den USA.

Die genauen Erwartungen der anstehenden Termine sind hier aufgelistet:

2024-02-08 Wirtschaftsdaten

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen. Um 10.00 Uhr findet erneut der Livetradingroom statt, der für Dich ganz einfach über www.fit4finanzen.de/webinar kostenfrei zu erreichen ist:

LiveTradingRoom mit Andreas Bernstein

Weitere Quartalszahlen für die aktuelle Woche sind hier als Zusammenfassung verankert:

20240203 Earnings week

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1343 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.