Mc Donald’s Aktie: Avocado Opfer, Männer und Mc Donald’s

McDonalds Aktienanalyse
McDonalds Aktienanalyse
 

Schlimme Nachrichten erreichen uns diese Tage aus den USA: Dort gibt es Jahr für Jahr über 8.000 Avocado-Opfer! Stellen wir uns das mal vor! Oder fragen wir uns erst, bevor wir uns das vorstellen, was ist ein Avocado-Opfer? Mehr dazu erfahren Sie hier:

Nun, sie gehören zur Sorte bedauernswerter Menschen, die aufgrund der vielen gesunden Bestandteile in diesem Lorbeergewächs – Vitamine, Mineralien, Folsäure und weiß der Kuckuck noch alles – zum scharfen Messer greifen, und … tja, damit beginnt das Drama. Der Verband der Plastischen Chirurgen hat jetzt Verbraucher dringend aufgefordert, den Kern der Avocado nur mit dem Löffel zu entfernen. Außerdem sollen Supermärkte auf die Gefahren hinweisen. Die Aktie von McDonalds ist für uns ein Top Kauf und wir erwarten weiter stark steigende Preise! Was jetzt zu tun ist, lesen Sie hier!

McDonald’s mit der ISIN US5801351017

Bisher hat alles nichts genutzt. Die Zahl der Avocado-Opfer wächst weiter, und unter ihnen sind, wen wundert´s, viele Männer. Die sollen jetzt mal besonders aufmerksam sein: Das Wort Avocado stammt vom aztekischen „ahuacatl“ ab, was auch „Hoden“ bedeutet. Avocado-Opfer! Männer! Wir hoffen, wir müssen nicht noch mehr sagen! Außer, was McDonald´s gegen diese fatale Entwicklung unternimmt. Die Avocado taucht nämlich beim umsatzstärksten Fast-Food-Konzern der Welt in einigen Produkten auf. Wir können nur hoffen, dass dort Profis am Werk sind, die mit dem Löffel dieser heimtückischen Frucht zu Leibe rücken. Ansonsten gilt: Auch weiche Bananen sollen gesund sein. Von Bananen-Opfern ist zumindest von Seiten der Plastischen Chirurgen noch nichts zu vernehmen.

Historie unseres Tradings

Im Oktober-Chart lässt sich deutlich die Aufwärtsbewegung nach der Frühjahrs-Delle beobachten. Oft schreiben wir dann an dieser Stelle, dass die Aktie exakt den berechneten Prognosen folgte und zeigen das Ganze hier auf.

MCD CHART 07.10.2020
MCD CHART 07.10.2020

Jetzt können wir mal die Gelegenheit nutzen, wo das Wörtchen „exakt“ nicht völlig zutreffend war, weil zwar die Preisebene stimmte, der Zeitablauf aber länger dauerte. Im November-Chart lässt sich schön sehen, warum wir deshalb mit dem Einstieg gewartet haben, weil die Struktur nach der Analyse noch nicht unseren Erwartungen entsprach. Es kam nur eine kleine Aufwärtsbewegung zustande und im Anschluss eine Abwärtsbewegung leicht unters Ausgangsniveau. Dabei wurde die rote Linie bei $207.26 leicht unterschritten.

MCD CHART 07.10.2020
MCD CHART 07.10.2020

Das Primärszenario mit 81%

Nun haben die Bullen das Ruder übernommen in unserem Primärszenario mit der Wahrscheinlichkeit von 81%. Deshalb haben wir am Dienstag, den 15.12.2020, nachgekauft. Wie gesagt, trauten wir den Bullen schon im letzten Monat diesen Ausbruch an die Oberseite zu, weshalb es gut war, mit dem Kauf zu warten. Nun haben sie Raum für ihren Ausbruch.

MCD CHART 22.12.2020
MCD CHART 22.12.2020

Unser Alternativszenario mit 19%

In der Alternative mit der Wahrscheinlichkeit von 19% steht ein Umweg an. Die rote Linie bei $207.26 wird unterschritten bis in die Region um $190. Tritt dieser Fall ein, werden wir natürlich nochmals zugreifen.

Mittelfristig sehen wir Kurse über $300 die Aktie und sind weiterhin stark bullisch eingestellt für die Aktie von McDonald’s!

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Das bedeutet, Sie können für alle 30 Dax Aktien und alle 30 Dow Jones Aktien das Positionsmanagement erhalten (Einstiege, Ausstiege, Stopps, Gewinnmitnahmen). Überzeugen Sie sich selbst!

DOW30
DOW30

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Über Philip Hopf 444 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.