Momentum ebbt zur Wochenmitte im DAX wieder ab

Regenwetter an der Börse
Regenwetter an der Börse
 

Die 13.300 blieb auch gestern im DAX eine wichtige Schlüsselmarke, an der sich Marktteilnehmer im Handel orientierten. Dabei half direkt darunter eine Unterstützung aus der vergangenen Woche, das Gesamtbild nicht zu verändern.

Ruhiger Mittwochshandel im Überblick

Ein Test der bekannten Range-Kante um 13.300 Punkte stand gestern auf dem Plan und wurde direkt nach der Eröffnung vollzogen. Danach stabilisierte sich der DAX wieder, konnte jedoch nicht über ein GAP-close hinauskommen.

Im Mittagshandel kam es erneut zu Abgaben, die den Index bis auf 13.272 Punkte führten. Hier lag das Tief vom Donnerstag und Freitag, welches jeweils Unterstützung bot.

Mit den US-Arbeitsmarktdaten der Privatwirtschaft (ADP) zogen die Kurse wieder an. Sie lagen weit unter den Erwartungen der Volkswirt. Mit nur 307.000 neu geschaffenen Stellen (Prognose lag bei 410.000 wurde die schwache Zahl von 365.000 noch einmal unterboten. Dies zeigt eine mühsame Entwicklung am US-Arbeitsmarkt an. Entsprechend schwach war der Dollar und brachte widerum im Währungspaar EUR/USD den Euro zu einem neuen Verlaufshoch an die 1.21. Auf diesem Niveau notierte er letztmalig im Frühjahr 2018.

Die Erholung am Nachmittag beim DAX konnte die 13.300 wieder per Schlusskurs überbieten. Folgende Tagesparameter zeugten jedoch von einer sehr geringen Gesamt-Volatilität:

Eröffnung13.341,91PKT
Tageshoch13.359,27PKT
Tagestief13.272,47PKT
Vortageskurs13.382,30PKT

Das Chartbild zeigt noch einmal die Range-Kante entsprechend auf, an der wir immer wieder Berührungen erhalten:

DAX-Range im Mittelfrist-Chart
DAX-Range im Mittelfrist-Chart

Was kann man daher für den Donnerstag prognostizieren?

Trading-Ideen für den Donnerstag

Ein kleines Stück GAP und eine optische Lücke über 13.350 gilt es wohl noch zu schliessen:

DAX-GAP zu Dienstag
DAX-GAP zu Dienstag

Ob dies gleich heute geschieht, kann man natürlich nicht „orakeln“. Vielmehr orientiert sich der DAX im Endloskontrakt zur Vorbörse eher wieder an der Unterstützung. Mit gestern und dem Donnerstag / Freitag ist hier die Region um 13.270 wichtig:

DAX-Vorbörse am 3.12.2020
DAX-Vorbörse am 3.12.2020

Bricht diese Marke, sind die 13.220 das nächste Ziel. Dies ergibt sich aus dem mittelfristigen Bild, welches beide Zonen – Widerstand und Unterstützung – hier noch einmal direkt zusammenfasst:

DAX-Zonen für das Trading
DAX-Zonen für das Trading

Wir haben aktuell niedriges Momentum, von daher werde ich diese Zonen antizyklisch handeln. Im oberen Bereich short und in der Unterstützungszone vermehrt long.

Folgende Daten stehen zudem als Anker im heutigen Tagesverlauf schon fest.

Wirtschaftsdaten am 03.12.2020

9.55 Uhr ist der Markit PMI Gesamtindex für Deutschland, 10.00 Uhr für Europa und 15.45 Uhr für die USA veröffentlicht.

Hinzu kommen Daten aus dem europäischen Einzelhandel 11.00 Uhr und 14.30 Uhr wie jeden Donnerstag die US-Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung.

16.00 Uhr wird der Markt dann noch die ISM-Daten aus den USA für das nichtverarbeitende und nichtproduzierende Gewerbe interpretieren.

Alle Prognosen zu diesen Daten sind in folgender Tabelle verankert:

Wirtschaftsdaten am 03.12.2020
Wirtschaftsdaten am 03.12.2020

Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 568 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.