Nasdaq-Analyse: Die Korrektur ist noch nicht vorbei

20 Jahre XETRA
Handelssystem XETRA wird 20
 

Auf den Nasdaq sind alle Augen gerichtet zur Zeit. Unser Zielbereich wurde bereits erreicht. Wo die Reise nun hingeht erfahren Sie hier!

Grundsätzlich vorab eine Einschätzung zum Nasdaq und der Aussage einer Blase: Sehen wir im Nasdaq eine Blasenbildung?

Nein! Aber einzelne Werte sind durchaus im Begriff eine Blase auszubilden, andere wiederum sind aktuell unterbewertet. Man muss die Situation also im Einzelnen betrachten.

Chartanalyse des Nasdaq

Der NQ kann bereits im gestrigen Handel noch unseren Zielbereich anlaufen und respektiert bislang dessen Oberseite. Dort liegt bei 12421 Punkten das 50% Retracement, welches als Abschluss der Korrektur bereits ausreichend wäre. Wir gehen aber für den Moment klar davon aus, dass hier noch mal Bewegung auf der Unterseite kommt und der Zielbereich noch weiter ausgeschöpft wird. Solange es keine weitere relevante Struktur gibt, orientieren wir uns für den Abschluss der Korrektur weiterhin am Hoch bei 13901 Punkten. Erst dessen Überwindung wird die Korrektur abschließen.

Chartbild des Nasdaq vom 05.03.2021
Chartbild des Nasdaq vom 05.03.2021

Wir halten damit also fest, die Korrektur ist hier noch nicht vorüber, auch wenn der Zielbereich angelaufen wurde. Wir rechnen im Rahmen dessen mit noch tieferen Notierungen. Solange dabei alles über 10942 Punkten bleibt, ist die übergeordnete Aufwärtsbewegung imminent intakt.

Aktuell sind die folgenden Marken als Stopps für Long-Trades relevant:

10942 Punkte (Langfristig)

Long Tradingbereich aktiv zwischen:

12422 – 11575 Punkten

Unser Vorgehen am Nasdaq

Wir steigen hier noch nicht ein und warten noch auf eine klare Bestätigung unseres Szenarios. In ein fallendes Messer wollen wir in diesem Umfeld nicht greifen. Sobald wir Bestätigung haben, verschicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum Einstieg an unseren Verteiler.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein?

Anmeldung: www.hkcmanagement.de

HKCM

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 409 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.