Neue Woche – neue Rekorde im DAX?

New Momentum High
New Momentum High
 

Die vergangene Handelswoche zeigte bereits eine starke Dynamik am Aktienmarkt. Dabei konnten wir uns deutlich von den Tiefs des Jahrsstarts lösen und sogar das Allzeithoch in greifbarer Nähe anvisieren. Steht dieses Ziel für die neue Woche weiter im Raum oder beginnt eine Konsolidierung?


Freitag als Konsolidierungstag


Nach der starken Wochenperformance mit einer Spanne von rund 600 Punkten stand der Freitag im Zeichen der Konsolidierung. Diese fand auf einem sehr hohen Niveau statt und generierte sogar zwischenzeitlich ein knappes neues Jahreshoch. Es wurde mit 13.548 Punkten nur 25 Punkte über dem Hoch vom Donnerstag eingestellt und verringerte damit den Abstand zum Allzeithoch auf rund 50 Zähler.

Im großen Chartbild ist dies daher zum Greifen nah:


Aktueller Abstand zum Allzeithoch
Aktueller Abstand zum Allzeithoch


Vergessen darf man bei der Konsolidierung auf dem hohen Niveau jedoch nicht die Dynamik, mit der das Kurslevel am Donnerstag erreicht wurde. Denn hierbei wurde das alte Jahreshoch mit einem GAP überschritten:


DAX übersprang alte Jahreshochs
DAX übersprang alte Jahreshochs


Trotz der zwischenzeitlichen weiteren Gewinne gab es am Ende des Freitags ein kleines Tagesminus, wie die Tagesdaten hier noch einmal aufzeigen:

Eröffnung13.533,46PKT
Tageshoch13.548,20PKT
Tagestief13.483,31PKT
Vortageskurs13.495,06PKT

Ist damit bereits eine Konsolidierung eingeleitet?


Ausblick auf das Trading in der neuen Woche


Vom Chartbild wäre eine Konsolidierung sehr gesund. Sie führte im nachbörslichen Handel am Freitagabend bereits bis zum alten Jahreshoch zurück:


Freitagabend im DAX
Freitagabend im DAX


Im XETRA-Handel waren wir hiervon noch ein Stück entfernt und haben zudem das GAP zu Mittwoch im Blick, welches bis genau zur ehemaligen Range-Kante 13.330 verlief:


Minimalkorrektur im DAX bis zum GAP sogar?
Minimalkorrektur im DAX bis zum GAP sogar?


Vom Gesamtbild her wäre eine Korrektur bis zu diesem Bereich gesund und würde den Ausbruch, solange der Markt dort auch wieder nach oben abdreht, noch einmal Nachhaltigkeit attestieren.

In der Vorbörse hat sich die Lage bereits wieder in Richtung der Bullen entspannt. Wir notieren oberhalb der 13.500 Punkte und damit auch mit einem kleinen Aufschlag zum Freitags-Schluss im XETRA-Handel. Der Bereich um 13.480/90 könnte damit eine erste Unterstützung zum Wochenstart im kurzfristigen Chartbild darstellen:


Unterstützung in DAX-Vorbörse am Montag
Unterstützung in DAX-Vorbörse am Montag


Ziel der Bullen dürfte damit das Jahreshoch sein, was wir am Freitag dreimal markierten. Es liegt knapp unter 13.550 Punkten und ist damit die letzte charttechnische Schwelle vor dem Allzeithoch:


Orientierung am Freitagshoch im DAX
Orientierung am Freitagshoch im DAX


Gibt es womöglich Impulse von der Wirtschaftsseite, die einen kurzfristigen Ausbruch an diesen Marken unterstützen können?


Wirtschaftstermine am Montag den 13.01.2020


Im Wirtschaftskalender sind für den Wochenstart nach den Großhandelspreisen aus Deutschland um 10.30 Uhr eine Menge an Daten aus Grossbritannien zu erwarten. Mit der Handelsbilanz, dem Bruttoinlandsprodukt und der Industrieproduktion sind hier stellvertretend drei wichtige Kennzahlen zur Beurteilung von Englands Konjunktur zu erwarten.

Aus den USA kommen keine relevanten Daten, wohl aber Bemerkungen zur sich neu verschärfenden Lage im Iran. Halten Sie daher neben diesen Daten die Ohren am Puls der Märkte.


Termine am 13.01.2020
Termine am 13.01.2020


Berücksichtigen Sie gerne weitere Meinungen im Trading-Chat.


Der Trading-Chat: Einfach besser informiert


Viel Erfolg vor dem Handel mit dieser Vorbereitung wünscht Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 598 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.