Nutzen die Bären im EURCHF ihre Chance?

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURCHF schwächelt in der Korrektur und gibt damit den Bären die Chance für die nächste Short-Attacke. Bullischen Avancen lassen sich zum Donnerstag hingegen bei den FX-Paarungen GBPAUD und EURCAD ausmachen.


EURCHF schwächelt in der Korrektur


Tickmill-Analyse: EURCHF schwächelt in der Korrektur
Tickmill-Analyse: EURCHF schwächelt in der Korrektur


Die regressiven Kurszuwächse im EURCHF geraten seit der Überwindung des ehemaligen Widerstandes um 1,09743 CHF (grau markiert) ins Stocken. Das zögerliche Verhalten ist an den oberen Schatten der Tageskerzen gut zu erkennen. Gelingt der Anstieg über den Bereich um 1,10030 CHF/ 1,10090 CHF wäre aus technischer Sicht eine Korrekturausweitung in den Bereich um 1,10500 CHF möglich. Rutscht der Kurs dagegen unter die Marke von 1,09668 CHF, initiiert das ein Umkehrsignal in Richtung des übergeordneten Abwärtstrends. Damit ebnet sich dem neuen Bewegungsarm das Feld zum Trendtief bei 1,08629 CHF. Die Zwischentiefs des korrektiven Untertrends bei 1,09540 CHF, 1,09308 CHF bzw. 1,09194 CHF, sind planbare Wegpunkte.


GBPAUD verharrt kurz unter dem Trendhoch


Tickmill-Analyse: GBPAUD unter Trendhoch im Tageschart
Tickmill-Analyse: GBPAUD unter Trendhoch im Tageschart


GBPAUD verharrt nach dem deutlichen Kursanstieg seit dem Zwischentief bei 1,85463 AUD in einer Range zwischen 1,88900 AUD und 1,90600 AUD kurz unter dem Trendhoch bei 1,90927 AUD. In dieser Konstellation könnte hier bald ein Ausbruch durch die Oberseite erfolgen, dem weitere Käufer folgen und für nachhaltige Zuwächse hin zum nächsten Widerstand um 1,97200 AUD sorgen. Versagen die Bullen allerdings unter dem genannten Trendhoch, ist bei Notierungen unter 1,88900 AUD mit einem erneuten Test des Bereiches am Zwischentief bei 1,85463 AUD zu rechnen. Zwischenstationen stellen hier die untergeordneten Bereiche um 1,87700 AUD und 1,87200 AUD.


EURCAD mit ordentlichem Potential zur Oberseite


Tickmill-Analyse: EURCAD in tiefer Korrektur
Tickmill-Analyse: EURCAD in tiefer Korrektur


EURCAD hat innerhalb der laufenden Regression bereits mehr als 80 Prozent der vorangegangenen Bewegung korrigiert. Bezüglich der Planung für den Fortgang des korrektiven Verlaufes stellt das gültige Trendtief bei 1,44557 CAD eine wichtige Unterstützung dar. Untergeordnet bieten die Level um 1,45750 CAD sowie 1,45600 CAD mögliche Pivotpunkte im Sinne des laufenden Aufwärtstrends. Steigende Notierungen im Zusammenhang mit einer Nachfrageumkehr eröffnen die Chance für Kursanstiege Richtung Trendhoch bei 1,47717 CAD. Dabei stellt das Tageshochs um 1,46731 CAD den nächsten Wegpunkt dar.


Videobesprechung



Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 414 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.