Ölmarkt: Steht uns eine große Korrektur bevor?

Öl- und Gasaktien gefragt
Öl- und Gasaktien gefragt
 

Wir stehen aktuell zwischen den Stühlen, aber das Schöne bei beiden Ölsorten ist, wir werden nicht lange auf eine Entscheidung warten müssen. Folgende Analyse bezieht sich auf Brent Oil und WTI gesondert.

Analyse von Brent Öl

Brent dreht zum Wochenstart wieder nach Süden ab und hält sich unter dem Widerstand bei $43.92 verlaufend. Unter $39.46 nimmt das Alternativszenario deutlich zu, was wir momentan mit einer Wahrscheinlichkeit von 35% betiteln. Dies würde den Markt noch einmal bis in den Bereich von $29 treiben, bevor höhere Notierungen im Bereich von $50 anstehen. Unter $42 im Tagesschluss und letztlich $39.46 wird dieses Szenario zur Primärerwartung.

Brend Oil im Chartbild
Brend Oil im Chartbild

Zusammengefasst bleibt unter $43.92 und letztlich $44.76 das Alternativszenario bestehen. Wie bereits mehrfach geschrieben, wird durch die anhaltende Seitwärtsbewegung auch eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung immer unwahrscheinlicher. Mittelfristig muss somit noch einmal eine Abwärtsbewegung in Richtung $29 mit eingeplant werden, bevor die Bullen den Markt auf neue Zwischenhochs treiben.

Ähnliches Bild bei West Texas Intermediate (WTI)?

WTI dreht heute ebenfalls noch einmal nach Süden ab und notiert somit weiterhin unter dem Widerstand bei $40.89. Noch müssen wir von einem erneuten Abverkauf ausgehen, den wir mittlerweile mit einer Wahrscheinlichkeit von 38% betiteln. Dies wird unter $38.77 zur Primärerwartung und schaltet noch einmal Notierungen im Bereich von $30 frei.

WTI in der Chartanalyse
WTI in der Chartanalyse

Zusammengefasst baut WTI keinen Aufwärtsimpuls (Kaufsignal) aus und dreht zum Wochenstart erneut nach Süden ab. Unter $40.89 müssen weiterhin tiefere Notierungen mit eingeplant werden, weshalb wir noch vorsichtig mit dem Aufbauen von Longpositionierungen bleiben.

Sobald wir ein klares Signal haben von Seiten der Indikatoren, verschicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum Einstieg per Mail an unseren Verteiler. Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Unsere Trades in WTI Öl

Viel Erfolg in der Zukunft wünscht Ihnen Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 177 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.