Positiver DAX-Wochenstart, hält der Schwung an?

Adidas Sportsachen
Adidas
 

Ein positiver DAX-Wochenstart hat den Anleger wieder das Rekordhoch in Sichtweite. Hält dieser Schwung weiter an? Darauf schauen wir in dieser Chartanalyse.

Start der Handelswoche

Nach dem Verfallstag sahen wir zunächst schwächere Kurse, die zum Wochenstart direkt das Tief vom Freitag testen und unterschritten. Doch dieser Impuls war nicht nachhaltig. Vielmehr zog es gleich danach den DAX zur 14.650 Punkte-Marke zurück, die gestern hier skizziert war (Rückblick):

Erholung zum XETRA-Start?
Erholung zum XETRA-Start?

Mein Szenario vom Montag setzte damit nicht direkt zum XETRA-Start ein, sondern etwas zeitverzögert. Zunächst eröffnete der Markt mit einem GAP auf der Unterseite, was dann aber wieder geschlossen werden konnte.

Der Zielbereich 14.650 an sich war jedoch nahezu magnetisch und zog die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer über den restlichen Handelstag hinweg auf sich.

Daran änderte auch die Rede vom Bundesbankpräsidenten und die Anhörung von Jerome Powell als US-Notenbank-Präsident der USA nichts. Der XETRA-DAX schloss knapp über diesem Bereich und zeigte damit ein leichtes Plus und diese Tagesparameter auf:

Eröffnung14.551,17
Tageshoch14.677,12
Tagestief14.539,27
Vortageskurs14.621,00
Schlusskurs14.657,21

Vor allem die US-Technologiewerte waren gefragt und mit ihnen in Deutschland eine Infineon und erneut die Automobilaktien.

Leicht über diesen genannten 14.650 Punkten war die Dynamik im Markt verbraucht. Diesen Widerstand haben wir somit für den Dienstag im Hinterkopf:

Bisheriger Widerstand im DAX diese Woche
Bisheriger Widerstand im DAX diese Woche

Übergeordnet skizzieren sich weiterhin zwei Unterstützungen:

Aktuelle DAX-Unterstützungen
Aktuelle DAX-Unterstützungen

Entsprechende Szenarien zeige ich nun mit einem Blick auf die Vorbörse zusammen auf.

Trading-Ideen am Dienstag

Die 14.600 und die 14.650 Punkte werden uns auch heute wieder beschäftigen. Rahmt man die Unterstützung und den gestrigen Hochkurs im Markt horizontal ein, könnte sich eine Range um diese Marken bilden:

DAX-Range im XETRA-Markt
DAX-Range im XETRA-Markt

Der Abwärtstrend ab dem Rekordhoch ist erst einmal gebrochen, jedoch kann man ab dem Freitagshoch noch eine Trendlinie einzeichnen, die im DAX-Endloskontrakt zusammen mit dem gestrigen Unterstützungsbereich einen ersten Eindruck für die Orientierung heute bietet:

Szenario für den 23.03.2021 im DAX
Szenario für den 23.03.2021 im DAX

Damit ist erkennbar, dass es im Nachthandel bereits eine kleine Korrektur gab, jedoch keinen gänzlichen Rücklauf an die gestrigen Tiefs. Erneut ist hier die 14.600 am Morgen eine spannende Marke in der Vorbörse:

DAX-Vorbörse am 23.03.2021
DAX-Vorbörse am 23.03.2021

Wie sich der DAX hier verhält, ist damit wie schon am Montag die entscheidende Frage. Ich gehe erst einmal nicht von einem Ausbruch aus der skizzierten Range und damit Spanne des Vortages aus. Es mangelt hier an Impulsen im Wirtschaftskalender.

Weitere Ideen gibt es sicherlich im Händlerinterview ab 8.10 Uhr auf Twitch mit Daniel Saurenz heute und danach ab 9.50 Uhr mit Marcus Klebe zusammen im Livetradingroom. Schaue mir gerne über die Schulter.

Wirtschaftsdaten zum Wochenstart

Am Vormittag stehen keine weiteren Termine an. Erst ab 13.30 Uhr dürfte es aus Sicht der Termine spannend werden. Mit der US-Leistungsbilanz und direkt danach 13.55 Uhr mit dem Redbook Index sowie 15.00 Uhr dem Richmond Fed Produktionsindex stehen drei wichtige Kennzahlen auf der Agenda.

Diese werden eingerahmt von Anhörungen und Reden diverser US-Notenbankmitglieder inklusive wieder von Jerome Powell.

Alle Prognosen und Uhrzeiten dazu findest Du in dieser Tabelle vor:

Wirtschaftsdaten am 23.03.2021
Wirtschaftsdaten am 23.03.2021

Damit wünsche ich uns in der neuen Handelswoche viel Erfolg.

Das Video zur Analyse gab es wie gewohnt ab 8.00 Uhr auf YouTube:

Dein Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 79,07 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 598 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.