Positiver Schwung im DAX verpufft mit Zinssorgen | Apple liefert nur halb ab | Trading-Ideen am 06.06.2023

20230606_AndreasBernstein_Tagesausblick

Positiver Schwung im DAX verpufft mit Zinssorgen am Nachmittag wieder. In den USA hatte Apple nur teilweise begeistert. Trading-Ideen 6.6.2023

Das Video zur Analyse als Basis dieses Textes stelle ich Dir hier zur Verfügung:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Positiver DAX-Wochenstart mit Kehrtwende am Nachmittag

Den Schwung vom Freitag nahm der DAX zunächst mit und drang leicht in das GAP ein, was aus der Woche zuvor zurückgeblieben war und wie folgt in der gestrigen Morgenanalyse 05.06.2023 aufgezeigt wurde:

20230603 DAX mittelfristig

Der erste Anlauf zur 16.100 war dabei etwas verhalten, sodass meine erste Trading-Idee am Morgen eine Short-Order an dieser Region war und das Ziel dann entsprechend über das neue GAP und den Aufwärtstrend vom Nachthandel definiert werden konnte. Du siehst den Trade hier:

2023-06-05 DAX-Trading2

Komm gern auch in der neuen Woche hinzu und schau mir über die virtuelle Schulter:

AndreasBernstein Livetrading DAX

Das GAP-close kam zum Mittag und danach erst einmal keine weitere Bewegung auf. Erst mit der Rede der EZB-Präsidentin Christine Lagarde setzte wieder Momentum am Markt ein. Diesmal auf der Unterseite und damit wurden nicht nur neue Tagestiefs eingezogen, sondern auch der gesamte Gewinn vom Freitag zurückgebaut.

Erst bei der oberen Range-Kante der Bandbreite aus den letzten Wochen stoppte diese Bewegung. Initiiert von weiteren Zinssorgen, die aber aus meiner Sicht keine wirklichen Neuigkeiten darstellen sollten.

Die Bewegung im mittelfristigen Bild ist damit geprägt von den Eckpunkten der letzten Woche:

20230606 DAX Xetra Monatsstart

Dies war vor allem ein europäisches Phänomen, denn die Wall Street notierte zu diesem Zeitpunkt sehr fest und der Nasdaq zeigte sogar ein neues Jahreshoch auf.

Für den DAX bedeutete dies somit einen Minustag, der mit den Daten der Börse Frankfurt direkt abgeglichen werden kann:

2023-06-05 DAX Boerse Frankfurt

Darauf bin ich im Video näher eingegangen.

Blick zur Wall Street und Apple am Montag

Letztlich konnten auch die US-Märkte das Plus nicht in den Feierabend retten. Der Dow Jones setzte zunächst seinen Aufwärtsimpuls fort. Entsprechend war mein Trading zum Handelsstart auf der Long-Seite ausgelegt – mehr dazu im Video zu den Ergebnissen und hier nur das Trading-Bild:

Dow Jones Trading am 2023-06-05

Im Nasdaq wurde nach den neuen Jahreshochs erst einmal die Konsolidierung wieder eingeleitet. Dies fing ich adäquat zu den Trades am Freitag mit Stopp-Sell-Orders ein:

Nasdaq Trading am 2023-06-05

Gern suche ich entsprechende Setups wieder mit Dir zusammen auch im Livetrading ab 15.25 Uhr:

AndreasBernstein Livetrading WALL-STREET

Später korrigierte ab dem Widerstandslevel, den wir gestern in der Analyse wie folgt benannt hatten (Rückblick):

20230603 Dow Jones

Am Abend konnte Apple mit neuen Ideen und Produkten auf der Entwicklerkonferenz zwar Akzente setzen, aber nicht vollends überzeugen. Immerhin soll die Datenbrille ein neues Zeitalter einläuten – zu kaufen gibt es diese jedoch noch nicht.

So blieb es auch bei der Vision in der Aktie, mit einem neuen Allzeithoch einen Impuls für weiter steigende Kurse zu generieren. Es war nur intraday eine Marke, die wir kurzzeitig sahen:

Apple mit Allzeithoch am 05.06.2023

Per Schlusskurs reihten sich damit alle Indizes in eine Abwärtstendenz zum Wochenstart ein:

Montag Indizes Fazit 2023-06-06

Wie starten wir mit diesen Voraussetzungen in den Tag?

Trading-Ideen und Termine am 06.06.2023

Im DAX ist nun wieder die 15.900 als wichtige Ankermarke im Trading zurückgekehrt:

20230606 DAX XETRA mittelfristig

Sollte das GAP ab Donnerstag auf der Unterseite halten, sind auch schnelle Erholungen möglich. Darunter ist aus meiner Sicht die alte Range bis 15.700 wieder aktiviert.

In der Vorbörse notieren wir etwas leichter, da die Apple-News erst nach dem XETRA-Schluss über die Ticker kamen bzw. die Präsentation auch live angesehen wurde:

20230606 DAX Vorboerse

Ich erwarte daher heute eine volatilere Eröffnung als am Montag und fokussiere mich auf das GAP auf der Unterseite, was gleichzeitig die Range-Oberkante ist.

Schau mir dazu im Livetrading ab 8.55 Uhr bei den ersten Trades des Tages wieder explizit über die Schulter:

AndreasBernstein Livetrading DAX

Was steht an Terminen an?

Konzentration gilt heuten den Einzelhandelsumsätzen der EU um 16.00 Uhr. Sie sind auch der wichtigste Termin des Tages und damit im Wochenplan dargestellt:

Wirtschaftsdaten am 2023-06-06

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen. Weitere Quartalszahlen gibt es in dieser Woche noch von von Ciena, GameStop oder auch NIO. Die ganze Übersicht ist hier verankert:

20230604 Earnings Woche

Wir sprechen wieder im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

LiveTradingRoom Anmeldung

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

FIT4FINANZEN auf Twitch

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

YouTube-Kanal Bernsteins Börse

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1447 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.