Positiver Start in den Juli mit Bremsspuren bei DAX und Nasdaq | Trading-Ideen für Dienstag den 02.07.2024

Trading Ideen Andreas Bernstein DIENSTAG 1

Positiver Start in den Juli mit Bremsspuren bei DAX und Nasdaq. Gelingt ein neuer Anlauf? Trading-Ideen für Dienstag den 02.07.2024

DAX schafft keine Überwindung der 18400

Der positive Wochenstart hätte zum parallelen Monats- und Quartalsbeginn das große Bild im DAX und damit die Dreiecksformation aus der Morgenanalyse vom 01.07.2024 auflösen können (Rückblick):

20240629 DAX Xetra mittelfristig

Denn seit rund 2 Wochen gab es Innerhalb dieser Begrenzungen zwar immer wieder starke Bewegungen, doch im Handelsverlauf der einzelnen Tage stand dann doch der Rücklauf an die 18.200 an. So war diese in den mittelfristigen Charts als Ankerpunkt spezifiziert worden.

Um so erstaunlicher war der gestrige Start und Sprung aus dem Dreieck heraus und sogar über 18.400 Punkte am gestrigen Morgen. Mit einem neuen GAP und deutlichem Momentum gab es zunächst Kursgewinne, auf dessen Dynamik ich in meinem Trading (und dem Chat) mit einer Kontra-Order an der 18.460 begegnete:

2024-07-01 DAX Trade um 09.04.14

Im Rücklauf wurde die Trendlinie getestet, wenig später auch das übergeordnete Ausbruchslevel um 18.400 Punkte und sogar die 18.300 am Vormittag, was einem deutlichen Rücklauf entsprach.

Weitere Umsetzungen siehst Du dann im Rahmen des Premium Trading Club ab heute und alle Infos dazu habe ich Dir im Punkt Livetrading meiner Homepage zur Verfügung gestellt.

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Damit ist der Ausbruch im ersten Versuch direkt wieder eingefangen worden und auch beim zweiten Anlauf am Nachmittag konnte die 18.400 nicht nachhaltig überwunden werden. So skizziert sich das mittelfristige DAX-Bild weiterhin in der bekannten Range:

20240702 DAX Xetra Wochenverlauf

Positiv ist dennoch anzumerken, dass der Handelstag im Plus endete und wir uns damit weiter von der 18.200 entfernen konnten. Vielleicht führt dies zu einem neuem Versuch, die Oberseite im Chartbild aufzuweiten?

Anhand der Daten der Börse Frankfurt ist der erste Handelstag Im Juli wie folgt umrissen:

2024-07-01 DAX Boerse Frankfurt

Im großen Chartbild ist das eingangs skizzierte Dreieck nicht mehr relevant, wohl aber die 18.400er-Region und ebenso die 18.200er-Schwelle. Genau dazwischen ist die aktuelle Range verankert, in der wir heute starten dürften:

20240702 DAX Xetra mittelfristig

Direkt zum Start in den zweiten Handelstag der Woche sind etwas leichtere Kurse zu erwarten, aber keine weitere Berührung der skizzierten Zonen. Diese warte ich für das Livetrading erneut ab:

20240702 DAX JFD Vorboerse

Auf den Verlauf an der Wall Street gehe ich nun näher ein.

Nasdaq startet weiteren Aufwärtsschub

Dem Nasdaq gelang am Freitag nach positiven Zahlen zum US-Verbrauchervertrauen der nächste Anlauf und sogar ein Durchbruch durch die runde 20.000er-Marke. Dies entsprach einem neuem Allzeithoch im Technologieindex, ebenso wie beim marktbreiten S&P500 übrigens, der jedoch sehr schnell wieder abverkauft wurde. So schloss der Index letztlich erneut an der blauen Zone, die wie im DAX als „Basis“ der Bewegung diente, wie hier zu sehen ist (Rückblick):

20240629 Nasdaq-100

Von diesem Bereich schob sich der Nasdaq dann gestern nach einem eher „holprigen“ Start wieder nach oben und erreichte dabei nicht nur die Pluszone, sondern näherte sich erneut der 20.000er-Marke. Diesen Weg könnte der Index nun perspektivisch weiter beschreiten:

20240702 Nasdaq-100

Per Handelsende schlossen alle großen US-Indizes im Gewinn. Die Indexstände haben damit erst einmal eine positive Auswirkung auf die europäische Eröffnung oder lassen diese zumindest nicht in erneute „Panik“ verfallen. Eine Zusammenfassung in der auch die asiatischen Märkte am Morgen verankert sind, ist hier abgebildet:

2024-07-02 Indizes um 06.25.06

Weitere Setups und Einzelmärkte besprechen wir dann im Livetradingroom Spezial am Dienstag um 10.00 Uhr mit Marcus Klebe:

LiveTradingRoom webinar

Meine Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine für Dienstag den 02.07.2024

Nach den gestrigen Daten der Einkaufsmanager im verarbeitenden Gewerbe blicken wir heute auf die ersten Arbeitsmarktdaten dieser Woche. Diverse Länder aus Europa und die EWU selbst vermelden diese am Vormittag.

Vor dem US-Start stehen die Einzelhandelsumsätze der Vorwoche auf der Agenda und 16.00 Uhr mit den JOLTS Daten die ersten Implikationen vom US-Arbeitsmarkt. Auf die gesamte Statistik aus Washington dürfen wir uns dann zum Freitag freuen.

Diese Termine sind diesem Wirtschaftskalender entnommen, hier siehst Du für heute die genauen Eckdaten:

2024-07-02 Wirtschaftsdaten

Weitere Quartalszahlen stehen in dieser Woche nur noch von wenigen Unternehmen an. Wir nähern uns dem Sommer und damit auch dem Übergang in die neue Quartalssaison, wie diese Übersicht zeigt:

20240701 Earnings Wall Street KW27

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,51 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Über Andreas Bernstein 1447 Artikel
Andreas Bernstein ist als Trader, Referent und Coach über 20 Jahre unter dem Pseudonym "Bernecker1977" aktiv gewesen. Sein Trading von Indizes, Devisen und Rohstoffen an der Börse vollzieht er mit Futures, Derivaten und CFDs.. Schauen Sie ihm hier oder auf dem Twitch-Kanal "FIT4FINANZEN" täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.