Rekordluft im DAX vor Ostern: Chartanalyse

Fliegender Helikopter
Hubschrauber
 

Es ist weiterhin Rekordluft im DAX zu spüren. Vor Ostern kann der Index weiter zulegen und sich über 14.800 Punkte etablieren. In dieser Chartanalyse werden potenzielle Marken benannt.

Wochenauftakt mit Frühlingsgefühlen

Mit den steigenden Temperaturen vor Ostern kam es auch im DAX zu weiter steigenden Kursen. Aus der Vorbörse heraus skizzierte sich ein zunächst schüchternes neues Rekordhoch, was zum Handelsstart jedoch nicht mehr im Blickfeld der Anleger stehen konnte. Wir eröffneten knapp unter 14.800 Punkten und machten dann direkt den Sprung nach dem XETRA-Start auf ein neues Rekordlevel.

Zunächst standen die 14.834 Punkte als nächster DAX-Rekord fest, bevor der Markt noch einmal zu den Freitagshochs zurückschaute:

Handelsverlauf am 29.03.2021
Handelsverlauf am 29.03.2021

Diese wurden kapp verfehlt. Danach ging der Markt in eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung über. Sie führte am Nachmittag zu einem neuen Rekordhoch, welches nun bei 14.845 Punkten liegt.

Intraday gab es Unterstützung von der Meldung aus Ägypten. Das festgefahrene Transportschiff im Suezkanal konnte befreit und damit eine Entspannung bei den Handelsketten erreicht werden. In dessen Sog startete auch die Wall Street stabil und fand zunächst eine Orientierung unterhalb der Freitagshochs. Eine potenzielle Trading-Gelegenheit im Dow Jones, wie hier dargestellt und umgesetzt:

Dow Jones Trade bei nextmarkets
Dow Jones Trade bei nextmarkets

Wenig später kam es auch dort zum Anlaufen neuer Rekorde.

Der DAX beendete den Wochenstart mit einem Gewinn und folgenden Tagesparametern:

Eröffnung14.809,80
Tageshoch14.845,42
Tagestief14.756,04
Vortageskurs14.748,94
Schlusskurs14.817,72
Positiver Wochenstart im DAX
Positiver Wochenstart im DAX

Damit ist technisch neues Terrain erobert, in welchem sich der Index weiteren Raum verschaffen kann:

Neuer DAX-Rekord zum Wochenstart
Neuer DAX-Rekord zum Wochenstart

Geht diese Rekordfahrt heute ungebremst weiter?

DAX-Trading am Dienstag

Die Frage vom Vortag: „Wie tief geht die Konsolidierung?“ ist beantwortet (Rückblick):

Vorbörsliche Signale im DAX
Vorbörsliche Signale im DAX

Bereits am Freitagshoch war Schluss. Nachbörslich setzte sich der Tagestrend vom Freitag fort. Wir sahen in der Nacht weitere Rekorde im Endloskontrakt:

Positiver Nachthandel zum 30.03.2021
Positiver Nachthandel zum 30.03.2021

Damit kann man den Trend vom Montag erst einmal fortschreiben:

Trend zum Wochenstart
Trend zum Wochenstart

An dieser Trendlinie und dem potenziell neuen GAP heute werde ich meine ersten Trades ausrichten.

Apropos GAP – das größere GAP aus der Vorwoche ist weiterhin aktiv. Solange wir jedoch nicht unter den Aufwärtstrend und die jeweiligen Hochs des Vortages rutschen, würde ich diese Kurslücke jedoch mental ausblenden und dann erst wieder in Erinnerung rufen, wenn eindeutige Signale der Konsolidierung bestehen:

Blick auf das DAX-GAP
Blick auf das DAX-GAP

Verfolge gerne das Händlerinterview ab 8.10 Uhr auf Twitch mit Daniel Saurenz und im Anschluss die Markteröffnung zusammen mit Marcus Klebe im Stream:

Twitch Sendeplan aBernecker1977
Twitch Sendeplan aBernecker1977

Das Livetrading startet dann wie gewohnt 9:50 Uhr ebenfalls mit Marcus Klebe:

Wirtschaftsdaten am 29.03.2021

Nach den Daten zum Arbeitsmarkt und dem Einzelhandel aus Japan steht 11.00 Uhr heute das Verbrauchervertrauen der EU und der EU-Geschäftsklimaindex an.

14.00 Uhr folgt der Harmonisierte Verbraucherpreisindex aus Deutschland und der US-Immobilienpreisindex um 15.00 Uhr.

Am Abend finden weitere Reden aus dem US-Notenbank-Umfeld statt.

Alle Prognosen und Uhrzeiten findest Du in dieser Tabelle vor:

Wirtschaftsdaten am 30.03.2021
Wirtschaftsdaten am 30.03.2021

Damit wünsche ich uns zum Wochenstart viel Erfolg.

Das Video zur Analyse gab es wie gewohnt ab 8.00 Uhr auf YouTube:

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 79,07 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 603 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Bernstein. Er handelt seit mehr als 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Schauen Sie ihm hier täglich über die Schultern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.