Scalp-Trader Ausblick für Dienstag, 13.02.24

Scalp-Trading Heiko Behrendt Tagesplan
Verlauf Mo. 12.02.24

Rückblick: Im gestrigen Handel zeigte sich erneut die Wichtigkeit der 16961. An diesem Bereich reagierte der DAX mehrfach. Das TT markierte der DAX bei 16956 fünf Minuten vor 9 Uhr. Vor dem US-Handelsstart ging es für den DAX einmal bis 16997 nach oben und dann zurück zur 16961 und nochmal bis 17014 und von dort aus wieder zurück auf die 16961. Mit dem US-Handelsstart sehen wir den Anstieg nach oben durch die 17015/29 bis zum TH bei 17042. Von dort aus kippt der DAX etwas nach unten und schloss den Handel über dem Hoch vom Fr. bei 17010.

Im Wochenchart: sahen wir mit 17063 ein neues Allzeithoch. Mit dem Close bei 16964 gelang dem DAX sogar ein neuer höchster Schlusskurs. Aber dieser liegt immer noch unter dem ATH von 17004. Von daher bleiben nach oben weiterhin Dochte stehen und es sieht mehr und mehr danach aus, dass Kurse oberhalb von 17000 eher verkauft als gekauft werden. Zum neuen ATH passend hat der DAX auch ein höheres Wochentief hingestellt, welches weiter auf den Trend nach oben hinweist. In dieser Woche wird es, wie die Woche zuvor, darum gehen, ob der DAX erneut ein neues ATH hinstellen kann oder gar über der 17004 im Trend schließen kann. Oder sehen wir mit Buch des Vorwochentiefs bei 16857 den DAX in eine Korrektur übergehen, nachdem sich der DAX auf der Oberseite eher quält. Ziele nach unten wären die 16795 bis 16781, dem Test des alten Widerstandsbereichs. Darunter könnte sich die Korrektur bis 16607 fortsetzen. Damit würde der DAX nur den Außenstab von vor 3 Wochen testen.

Im Tageschart: 8-22 Uhr sehen wir zum Vortag ein höheres Hoch und Tief mit einem Close außerhalb der HS vom Vortag. Der lange Docht zeigt aber, dass vor dem ATH wieder verkauft wurde. Im heutigen Handel muss sich zeigen, ob der DAX den Docht von gestern neutralisiert, um weiter nach oben in Richtung neues ATH zu steigen. Sollte der DAX den Docht als Reaktion nehmen und von diesen aus nach unten weg handeln, dann könnte es mit Bruch der 16961 / 56 = Bruch Vortagestief zu einer Korrektur nach unten kommen.

Kleine Aufmerksamkeit für die Kaffeekasse
Zum Wirtschaftskalender zu den US-Quartalszahlen
11:00 DE: ZEW-Konjunkturerwartungen Februar
14:30 US: Verbraucherpreise Januar m/m 0,2% n. 0,3% y/y 2,9% n. 3,4%
14:30 US: Verbraucherpreise Kernrate m/m 0,3% n. 0,3% y/y 3,8% n. 3,9%
14:55 US: Redbook Einzelhandelsumsätze

Szenario Long: XDAX GAP Close 17037 + neues ATH
Idealerweise kann der DAX den Unterstützungsbereich bei 16961 halten und von dort aus nach oben ansteigen zur 17004, weiter zum FDAX GAP Close bei 17010. Darüber geht es dann durch die 17013 bis 17026 /29, um darüber das XDAX GAP bei 17037 zu schließen. Kommen es hier zu weiteren Käufen, dann könnte es weiter zum TH von gestern 17042 und damit zu den nächsten alten Hochs bei 17048/51 und darüber zum Overnight ATH bei 17063 gehen. Damit würde der DAX klassisch den Trend nach oben fortsetzen. Darüber liegen mögliche Ziele bei 17076, gefolgt von der 17090/17100. Alternativ: Der DAX testet nochmal die 16961 bis TT von gestern bei 16955 inkl. Overnight bei 16937 bis max. 16926, um dann zu steigen. Wichtig wäre eine starke Reaktion nach oben, die zu einem Close über 16956 führt.

Szenario Short: Gewinnmitnahmen unter TT von gestern 16956
Im Tageschart sehen wir, erneut einen langen Docht vom Hoch nach unten. Im heutigen Handel kann der DAX nach oben nicht anknüpfen. Mit Bruch der 16961 und TT von gestern bei 16956 (8-22) kommt es zu weiteren Verkäufen in Richtung 16939 bis XDAX GAP Close bei 16926. Hier könnte es im Sinne der responsive Buyer nochmal nach oben gehen. Sollte der DAX weiterhin unter dem TT von gestern bleiben, dann könnte sich die Korrektur nach unten ausweiten in Richtung 16911/00 und darunter durch die alten Tiefs bei 16888 und 16985 zu fallen. Danach kommt der DAX an das Tief vom Fr. bei 16875 und damit in den Unterstützungsbereich bis zum Tief der letzten Woche bei 16857. Damit hätte der DAX die Range der letzten Tage ausgereizt. Kommt es hier zu weiteren prozyklischen Verkäufen, dann wäre mit Bruch des VWTs Kurs bis 16804/16781 = Wochentief von vor 2 Wochen möglich. Alternativ: Der DAX schafft es, das FDAX GAP bei 17010 zu schließen, um dann nach unten zu fallen.

Volume Profile: VAL: 16959 VAH: 17009 POC: 16973 (FDAX +70 P.)
XDAX Close 17:30
: 17037 FDAX Close 22:00: 17010
Ich wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag
Legende: -> Erklärung der Farben und Formen
DAX: Top 15 Einzelwerte NQ: Top Einzelwerte

Szenarien für Di. 13.02.24

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Video zum Ausblick für Di. 13.02.24




Hier kannst du mir gerne ein positives Feedback mit Text da lassen: Zum Feedback

Über Heiko Behrendt 87 Artikel
Heiko Behrendt ist Experte für den kurzfristigen Handel, das Scalping. Er hat sich auf den Handel von Indizes mit Futures und CFDs spezialisiert. Nach über 10 Jahren Eigenhandel ist seit 2020 sein erster Onlinekurs verfügbar, um neue Trader umfassend über das Scalping zu informieren. Auf seiner Homepage https://scalp-trading.de/ finden sich viele weitere Informationen zum Thema Scalping.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.